FANDOM



Fallout 3 PA

Washington D.C., zu sehen im Introvideo von Fallout 3 mit einem Mitglied der Stählernen Bruderschaft

Im frühen 21. Jahrhundert, als die Vereinigten Staaten von Amerika in 13 Commonwealths aufgeteilt wurden, wurde die Hauptstadt aus der Vorkriegszeit dem Columbia Commonwealth zugeteilt, zusammen mit Virginia und Maryland. Nach dem Großen Krieg bekamen die radioaktiven Ruinen und deren Umgebung den Namen Ödland der Hauptstadt.

OrteBearbeiten

Lincoln MemorialBearbeiten

Das Lincoln Memorial steht mitten in den Ruinen der Stadt; die Statue von Lincoln hat keinen Kopf mehr (dieser befindet sich im Tempel der Einheit). Überall wurden Sandsäcke aufgestellt, damit sich die dort ansässigen Sklavenhändler schützen können.[1] Der Kopf der Statue kann wieder draufgesetzt werden, wenn man eine Quest von Hannibal Hamlin erledigt, der einen Himmel für entflohene Sklaven erschaffen will.

Washington MonumentBearbeiten

Um den Obelisken, der auch als Washington Monument bekannt ist, wurde eine Betonmauer gezogen und die Gegend ist nun Eigentum der Stählernen Bruderschaft. An vielen Stellen ist das Baumaterial des Obelisken abgebröckelt und man kann das metallerne Innere sehen. Die Bronzestatue von George Washington ist aus dem Eingangsbereich verschwunden und kann nirgends aufgefunden werden. Auf dem Dach befindet sich die Sendeschüssel vom Galaxy News Radio.

GeschichtsmuseumBearbeiten

Außer ein paar kleinen Kratzern und dem natürlichen Verfall ist das Geschichtsmuseum weitestgehend intakt geblieben. Es hängen immer noch alte Werbeplakate für die Raumfahrtsausstellung im technischen Museum. In der Zeit nach dem Großen Krieg steht im Eingangsbereich ein großes, intaktes Wollmammut, doch das kopflose Skelett eines Dinosauriers ist nicht verschont geblieben; überall liegen Knochen herum.[2] Durch Verfall sind drei der vier Eingänge zu Ausstellungen verschüttet worden, darunter befinden sich der 2. Weltkrieg, die Befreiung von Anchorage, Alaska, und die Versorgungskriege. Tiefer im Museum stößt man auf die Ausstellung über die Unterwelt, die jetzt Underworld heißt und in eine Ghulstadt verwandelt wurde. Untersucht man einen anderen Teil des Museums, findet man Artefakte von Lincoln, zum Beispiel ein Poster des Lincoln Memorials, Lincoln's Repetiergewehr und dutzende wilde Ghule.

Technisches MuseumBearbeiten

Das Technische Museum ist nur noch eine Ruine und der Glanz ist längst verflogen. Das erste Flugzeug der Gebrüder Wright ist zerstört, die Flügel zerbrochen und in der Nähe hängen alte Werbeposter für Vault-Tec. Ein Monument für den Stolz und die Errungenschaften der Menschheit ist zerstört und wird zur Zeit von Supermutantenbewohnt. Das Virgo II-Mondlangegerät befindet sich hier, mehrere Stealth Boys, und viele leere Sockel für Artefakte, die bereits gestohlen wurden. Viele dieser Artefakte waren Waffen, die ihren Nutzen im Ödland gefunden haben. Inmitten des Museums findet man ein Beispiel von Vault-Tec einer Vault, bekannt als Vault 100.

Das KapitolBearbeiten

Art of Fallout 3 The Capitol

Eine Zeichnung des Kapitols

Das Kapitol steht gerade noch, aber die Wände sind stark beschädigt und auch der große Dom zeigt heftige Schäden. Es wurde zu einem Kampffeld für Söldner der Talon Company, der Enklave und Supermutanten. Überall liegen Leichen und brennender Schutt.[3]

Jefferson MemorialBearbeiten

Memorial m

Eine Zeichnung des Jefferson Memorials

Das Jefferson Memorial wurde in ein Wasserfilterwerk verwandelt, aus dessen Hauptstruktur große Rohre herausstehen. Im Westen befindet sich ein kleinerer Eingang, der zum Souvenirshop führt. Es dient als Basis für Projekt Purity, was den Menschen im Ödland frisches Wasser bieten soll. Viele Hauptquests spielen sich hier ab.

Weißes HausBearbeiten

Auch das Weiße Haus ist ein Ort auf der Karte, doch außer einem riesigen, verstrahlten Krater ist nichts mehr übrig. Anscheinend wurde es direkt von einer Atombombe getroffen. Im Krater findet man einen Fat Man und drei Mini-Atombomben, jedoch muss man zuerst mit den wilden Ghulen fertig werden, die den Krater bewohnen.

Die PromenadeBearbeiten

Die Promenade befindet sich zwischen dem Technischen Museum, dem Geschichtsmuseum, dem Washington Monument, dem Lincoln Memorial und dem Kapitol. Das Kapitol und das Lincoln Memorial bilden die beiden Enden, das Washington Monument die Mitte und die beiden Museen liegen an der Seite. Geht man direkt in die Mitte der Promenade, sollte man mit dem Angriff dutzender Supermutanten rechnen. Das Kapitol ist außerdem ein Schlachtfeld für Supermutanten, Söldner und Soldaten der Enklave, wenn man weit genug in der Geschichte ist

ReferenzenBearbeiten

  1. ^ http://www.prepareforthefuture.com
  2. ^ http://www.prepareforthefuture.com
  3. ^ http://www.prepareforthefuture.com

AuftritteBearbeiten

Washington, D.C. ist einer der Hauptorte in Fallout 3.

Washington, D.C. wird in Fallout: New Vegas vom Ghul-Begleiter Raul Tejada erwähnt.

VideosBearbeiten

Fallout 3 ad Washington, DC01:15

Fallout 3 ad Washington, DC

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.