FANDOM


Von Geistern umgeben
Mother Punga
Walking with Spirits
OrteArk & Dove Kathedrale
Eingang zum Heiligen Moor
Gegeben vonDesmond
Belohnung300 EP
Punga-Kraft! Extra
base idxx005847
Quest-Ablauf
vorherige:
Einheimische Eigenarten
folgende:
Stimmen aus dem Nichts
 
Gametitle-FO3 PL
Gametitle-FO3 PL
Von Geistern umgeben
Walking with Spirits
VoraussetzungenBeende Von Geistern umgeben
Gamerscore20
TrophäentypSilber
Mutter Punga hat dich wahrlich mit ihrer Weisheit erfüllt und dein Bewusstsein erweitert.

Von Geistern umgeben ist eine Quest und ein Erfolg aus Fallout 3, die dem Spiel mit dem Add-On Point Lookout hinzugefügt wird.

Schneller LösungswegBearbeiten

Hauptquest: Von Geistern umgeben
Infiltriere die Ark & Dove Kathedrale im Norden (die Basis der Stammesangehörigen) um den Grund ihrer Angriffe zu erfahren.
Reise zum Eingang des Heiligen Moors nachdem du mit dem Stammesangehörigen vor der Kathedrale gesprochen hast.
Kämpfe dir den Weg zur Mutter Punga frei und aktiviere sie.
Verlasse das Moor während du Halluzinationen erfährst.
Kehre zur Ark & Dove Kathedrale zurück.
Belohnung: 300 EP, Punga-Kraft!
Führt zu: Stimmen aus dem Nichts

Detaillierter LösungswegBearbeiten

Die Stammesangehörigen findenBearbeiten

Desmond möchte, dass man zur Ark & Dove Kathedrale geht um den Grund für den Angriff der Stammesangehörigen zu erfahren. Obwohl das Tor verschlossen ist, wird der Einsame Wanderer über die Sprechanlage von einer Wache angesprochen. Die Wache sagt zwar, dass die Angehörigen nicht jeden Rekruten aufnehmen, sie schickt den Spieler aber trotzdem auf die Suche nach der Mutter Punga, ohne überhaupt sein Gesicht gesehen zu haben. Der Spieler muss nun nach Westen zum Eingang zum Heiligen Moor reisen und Punga-Samen pflücken.

Samen, die Visionen verursachenBearbeiten

Auf dem Weg durch das Heilige Moor trifft man auf einige Sumpflurks und Mirelurk-Jäger. Ganz hinten im Moor befindet sich die Mutter Punga. Die Punga-Früchte sollten vor den Samen eingesammelt werden. Wenn man die Samen aufnimmt, wird Gas versprüht und man wird bewusstlos. Wenn man wieder erwacht, erlebt man eine bewusstseinserweiternde Halluzination. Auf dem Weg aus dem Moor findet man gigantische Wackelpuppen von "Schmault-Tec" (eine Vault-Tec-Parodie), auf deren Sockel Nachrichten stehen, die den Einsamen Wanderer verspotten und sich über seine Ängste lustig machen. Als Halluzinationen erscheinen eine große rote Säge, Nuka-Cola Quantums, die vom Himmel fallen und beim Explodieren Baby-Geräusche machen, eine Nadel mit Stichbewegungen, Ghule die auf den Spieler zustürmen aber ihn nicht verletzen und das Skelett der Mutter des Einsamen Wanderers, mit dem man aber nicht interagieren kann. Im Wasser schwimmen die Leichen von mehreren Charakteren aus dem Ödland der Hauptstadt, darunter Lucas Simms, Amata, Moira Brown, der Älteste Lyons und ein unbenannter Megaton-Siedler. Wenn man sie anklickt, verschwinden sie, jedoch kann man sie hin und herziehen. Am Ende findet man eine größere Version der Atombombe aus Megaton. Vor der Bombe steht Mister Börk, eine Parodie auf Mr. Burke, hinter der Bombe kann man das Washington Monument sehen. Mr. Börk warnt davor, sich nach der OP schnell zu bewegen, danach explodiert die Bombe und man befindet sich vor dem Eingang zum Moor.

Zu den Stammesangehörigen zurückkehrenBearbeiten

Zurück bei der Kathedrale erhält man jetzt Zutritt. In der Third-Person-Perspektive erkennt man, dass man keine Kopfbedeckung trägt und man eine Glatze und eine große Narbe am Kopf hat. Man kann keine Kopfbedeckung mehr aufsetzen bis man sich die Narbe von Nadine hat entfernen lassen. Anscheinend ist sie den Stammesangehörigen beigetreten um sich Punga-Früchte zu beschaffen, wodurch sie ihr ursprüngliches Ziel, Point Lookout zu erkunden, aus den Augen verloren hat.

Die Visionen verstehenBearbeiten

Wenn man Nadine zurück zur Herzogin Gambit bringt, erfährt man, dass Tobar dem Spieler ins heilige Moor gefolgt ist. Als der Spieler bewusstlos war, hat Tobar ein Stück von seinem Gehirn entfernt (wie bei vielen anderen Stammesangehörigen). Man wird nun von den Stammesangehörigen als einer von ihnen akzeptiert. Die Visionen könnte man so deuten:

  • Die schneidende Säge repräsentiert Tobar, wie er den Schädel des einsamen Wanderers aufschneidet.
  • Die Nadel am Rande des Weges steht für die Nadel, die Tobar benutzt, um die Wunde wieder zuzunähen.
  • Mr. Börk spricht für Tobar, es sind die Worte die Tobar nach der Operation zum Einsamen Wanderer sagt.
  • Manche Dinge, die während der Halluzination gesehen werden entsprechen Dingen der wirklichen Welt: die Atombombe ist eigentlich ein großer Fels, das Washington Monument ist eine Felsformation, die Mutter des Wanderers ist ebenfalls ein Fels, die Wackelpuppe "Wahrnehmung" ist eine Puppe, die von einem Baum hängt, die Violinen sind Bäume, etc.

"Wackelpuppen"Bearbeiten

Während der Halluzination können sieben "Schmault-Tec Wackelpuppen" gefunden werden, jede repräsentiert ein S.P.E.C.I.A.L. Attribut. Die Wackelpuppen sind größer als die gewöhnlichen und die SPECIAL-Punkte erhöhen sich durch sie nicht. Stattdessen erhält der Spielercharakter Nachrichten, die auf seine Ängste und Erlebnisse anspielen.

Die Nachrichten der Wackelpuppen in der Reihenfolge, wie sie gefunden werden:

  • Intelligenz: "Ts, Ts. Sie sind schon wieder direkt in die Falle gelaufen. Wie blöd sind Sie denn eigentlich?" (direkt nach dem Bereich mit Mutter Punga)
  • Stärke: "Aus dieser Lage werden Sie sich garantiert nicht herauskämpfen können." (auf einer kleinen Insel am Rückweg)
  • Ausdauer: "Weiter so. Sie haben Ihr Ziel fast erreicht... Wo auch immer dieses Ziel liegen mag... wahrscheinlich nirgends." (dort, wo die Halluzination mit der Säge stattfindet)
  • Beweglichkeit: "Ist es nicht seltsam, dass alles, dem Sie sich nähern, davonläuft?" (dort wo Nuka-Cola Quantum explodiert)
  • Wahrnehmung: "Das sieht nicht richtig aus, ganz und gar nicht richtig." (im umgedrehten Bereich in der Mitte in der Luft hängend)
  • Charisma: "Oh Gott, wenn mein Kind so aussehen würde, dann würde ich es auch im Stich lassen." (bei einem Skelett - Catherine, die Mutter des Einsamen Wanderers - auf einer Bahre)
  • Glück: "Ihre Mutter ist tot und Sie leben in einem postatomaren Ödland in dem Sie keinen einzigen Freund haben. Tja, Sie sind nicht gerade ein Glückspilz." (vor Mr. Börk und der Atombombe)

BelohnungenBearbeiten

  • Zugang zum Hauptquartier der Stammesangehörigen
  • 300 EP
  • das Extra "Punga-Kraft!"

QueststufenBearbeiten

StufeStatusBeschreibung
5 Mit Desmond über sein Angebot sprechen.
10 Die Stammesleute bei der Kathedrale untersuchen.
100 Samen der riesigen Punga-Pflanze sammeln.
150Quest beendetIcon checkZur Kathedrale zurückkehren.

SonstigesBearbeiten

  • Die Halluzination mit dem Ältesten Lyons geschieht auch, wenn man Das Wasser des Lebens noch nicht erhalten oder abgeschlossen hat.
  • Wenn man die Charisma-Wackelpuppe nimmt stirbt die Mutter und der Monitor zeigt eine Nulllinie an.
  • Wenn man zu dem Teil mit den Puppen kommt, heben alle ihre Arme und zeigen in die richtige Richtung, sobald man ihnen näherkommt.
  • Trägt man die Ghulmaske, greifen die Ghule in der Halluzination nicht an.
  • Wenn man die Ghule tötet, bevor sie verschwinden, bleiben ihre Leichen dort und man kann sie durchsuchen.
  • Wenn man das "Kannibale"-Extra hat, kann man die Leichen von Amata, dem Ältesten Lyons, Lucas Simms und Moira Brown essen.
  • Die Strahlung wird sofort auf null gesetzt, wenn man die Samen der Punga pflückt.
  • Es ist möglich, Mr. Börk bewusstlos zu schießen und seine Munition zu stehlen, wofür man Karma verliert. Danach steht er auf und läuft wieder zu seiner Position.
  • Nadine kann später die Narbe am Kopf des einsamen Wanderers entfernen.

GalerieBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki