Wikia

Die Vault

Vault 13

Diskussion6
4.802Seiten in
diesem Wiki
Vault 13
Votf
Icon vault
Lage
Karten-
markierung
Vault 13
Teile
SektionenHöhleneingang
Eingang
Quartiere
Kommandoebene
Bewohner
FührerVault 13 Aufseher (Fallout)
Gruthar (Fallout 2)
ÄrzteJoseph (Fallout 2)
Sonstiges
QuestsFinde den Wasser Chip
Find den Wasser Dieb
Beruhige die Rebellen
Vernichte den Mutantenführer
Vernichte die Mutantenquelle

Vault 13 ist eine Vault des Vault-Experiments, dass von Vault-Tec und der Enklave betrieben wurde. Diese Vault ist die Heimat des Protagonisten. Wahrscheinlich befindet sich Bunker 13 unterhalb des Mount Withney.
Die Vault spielte außerdem eine große Rolle in den Plänen des Meisters.

GeschichteBearbeiten

In Vault 13 befanden sich neben einer Wasseraufbereitungsanlage, welche durch einen unterirdischen Fluss gespeist wurde, viel Baumaterial, Kommunikationssysteme, Lern- und Unterhaltungssoftware sowie ausreichend Bewaffnung um 10 Leute auszurüsten. Im Jahr 2161 versagte der einzige Wasserchip der Vault. Da die Ersatzschips versehentlich an Vault 8 ausgeliefert wurden, sandte der Aufseher den Vaultbewohner in das Ödland aus, um einen Wasserchip zu finden. Am 10. Mai 2162 hatte der Vaultbewohner diese Aufgabe erledigt und kehrte zu Vault 13 zurück. Der Aufseher sah ihn jedoch als Bedrohung für den Frieden in der Vault an und verbannte ihn. Entsetzt verließen auch Lydia, Theresa und Lyle Vault 13. Die anderen Vaultbewohner töteten dauraufhin den Aufseher.

Am 15. Mai 2242 sendet die Enklave eine codierte, den Hauptcomputer aktivierende, Sequenz an Vault 13. Martin Frobisher verkündet, das es an der Zeit sei, Vault 13 zu verlassen. Die Bewohner schauen das Lehrvideo an, um sich auf die harte Welt ausserhalb der sicheren Vault vorzubereiten. Weniger als einen Tag später wird Vault 13 geöffnet und die Bewohner werden von Soldaten der Enklave erwartet. Der Trupp erschießt drei Bewohner, da sie sich der Festnahme widersetzen wollen. Dann stürmen sie den Bunker und entführen alle Einwohner. Anschliessend setzt die Enklave eine Todeskralle in Vault 13 und einige weitere im Umfeld des Bunkers aus, um neugierige Vaultarchäologen und zurückkehrende Flüchtlinge von Vault 13 fern zu halten.

Die überlebenden Bunkerbewohner und die befreiten Sipplinge aus Arroyo gründen nach den Ereignissen von Fallout 2 das Örtchen New Arroyo.

Allgemeine Informationen Bearbeiten

Beginn der BauarbeitenBearbeiten

  • August 2063

Ende der Bauarbeiten Bearbeiten

  • März 2069

GesamtbewohneranzahlBearbeiten

  • 1000

GesamtlaufzeitBearbeiten

  • 10 Jahre (offiziell) bzw. 200 Jahre

Kosten Bearbeiten

  • 645.000.000.000 $

Computersteuerungssystem Bearbeiten

  • Supercomputersystem (unbekanntes Modell)

Primäre Stromversorgung Bearbeiten

  • Geothermalenergie

Sekundäre StromversorgungBearbeiten

  • Atomreaktor

Nicht-standardmäßige AusstattungBearbeiten

  • Hydrokultur-Gewächshäuser
  • G.E.E.K. (2)

GalerieBearbeiten


Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki