FANDOM


Icon info.png
Dies ist ein Übersichtsartikel, welcher Hintergrundinformationen und unabhängige Spielvergleiche enthält. Für Spiel-spezifische Informationen und Statistiken, siehe die verlinkten Artikel auf der rechten Seite.
Spielmechanik-Artikel
FalloutTodeskralle
Todeskrallenjunges
Todeskrallenmutter
Fallout 2Albino deathclaw
Todeskralle
Todeskrallenjunges
Todeskrallenmutter
zähe Todeskralle
Fallout 3Todeskralle
Enclave deathclaw
FO: New VegasTodeskralle
Todeskrallenbaby
Junge Todeskralle
Blinde Todeskralle
Todeskralle Alpha Männchen
Todeskralle Mutter
Legendäre Todeskralle
Lonesome RoadTodeskralle
Verstrahlte Todeskralle
Fallout 4Todeskralle
Alpha-Todeskralle
Leuchtende Todeskralle
Todeskrallen-Matriarchin
Wilde Todeskralle
Albino-Todeskralle
Chamäleon-Todeskralle
Mythische-Todeskralle
FO TacticsHaarige Todeskralle
Fallout: BoSExperimentielle Todeskralle
Experimentielle Baby-Todeskralle
Alte Experimentielle Todeskralle
Experimentielle Chamäleon-Todeskralle
Junge Experimentielle Todeskralle
Experimentielle Todeskrallen-Mutter
Fallout ShelterTodeskralle
VBTodeskralle
 ... 
Gametitle-FO1.pngGametitle-FO2.pngGametitle-FO3.pngGametitle-FNV.pngGametitle-FNV LR.pngGametitle-FO4.png
Gametitle-FO1.pngGametitle-FO2.pngGametitle-FO3.pngGametitle-FNV.pngGametitle-FNV LR.pngGametitle-FO4.pngGametitle-FOT.pngGametitle-FOBOS.pngGametitle-FOS.pngGametitle-FB.pngGametitle-VB.pngGametitle-FOBOS2.pngGametitle-JES.pngGametitle-D20.png


Todeskrallen tauchen in allen Spielen der Fallout-Serie auf. Sie zählen zu den gefährlichsten Kreaturen im Ödland, sind schnell, erzeugen großen Schaden bei einem Angriff, zählen als äußerst feindselig und tödlich.


Allgemeines

Todeskrallen oder auch Todesklauen sind eine große, flinke und starke Art des mutierten Jacksons Chamäleons, geschaffen durch die Gentechnologie. Sie zählen zu den gefährlichsten Kreaturen im Ödland, sind schnell, erzeugen großen Schaden bei einem Angriff, zählen als äußerst feindselig und tödlich. Zusätzlich haben sie die Eigenschaft, Rüstungen zu durchschlagen und damit großen Schaden an diesen anzurichten. Aus der Klaue der Todeskralle lässt sich, zusammen mit anderen Teilen, ein sogenannter "Todeskrallenhandschuh" bauen. Dieser kann als Nahkampfwaffe eingesetzt werden. Eines der Diagramm für den "Todeskrallenhandschuh" befindet sich auf dem F-Scott Key Pfad Campingplatz in einem Wohnwagen.

Hintergrund

Deathclaw.png

Todeskrallen wurden ursprünglich vor dem Großen Krieg vom US Militär entwickelt, um Menschen in hochriskanten Missionen zu ersetzen. Als Grundlage diente das Jacksons Chamäleon, das mit der DNS anderer Arten modifiziert wurde, ein Verfahren, das vom Meister noch verfeinert wurde. Die daraus entstandene Kreatur ist beinahe unfassbar schnell und stark. Dennoch entschied sich der Meister gegen eine Verwendung in seiner Armee.

Um 2161 waren Todeskrallen für die meisten Bewohner im Süden von Kalifornien Kreaturen aus dem Reich der Mythen und Legenden. Man konnte sie nur im Boneyard, wo ein Muttertier in einem ehemaligen Nest lebte, und in der Nähe des Hubs finden, wo sie gelegentlich Karawanen oder Reisende angriffen. Später, nachdem sich die Todeskrallen über den ganzen Kontinent ausgebreitet hatten, war klar, dass es sich dabei nicht um sagenumwobene Wesen, sondern tatsächlich nur um eine weitere gefährliche Kreatur handelte.


Biologie

Todeskrallen haben einen buckeligen, zweibeinigen, reptilienartigen und humanoiden Bau mit langen Armen. Sie sind etwa 2,70 bis 3 Meter groß, mit einer dicken elastischen Haut, kräftigen Muskeln mit 30 cm langen, messerscharfen Krallen, die jede Kreatur mit nur wenigen Hieben töten kann, daher ihr Name. Sie haben einen ausgezeichneten Gehör- und Geruchssinn, dafür ist ihr Sehvermögen schlecht. Ihr Körperbau verleiht ihnen unglaubliche Geschwindigkeit, Beweglichkeit und Kraft im Nahkampf, so dass sie eine extreme Bedrohung sind. Obwohl sie ursprünglich mutierte Chamäleons waren haben sie die Fähigkeit sich zu tarnen verloren.

Todeskrallen sind sehr aggressiv, territorial und Fleischfresser. Sie leben normalerweise in kleinen Rudeln von acht bis zwanzig Tieren, angeführt von einem Alphamännchen, dass das einzige ist das sich mit den Weibchen paaren darf. Todeskrallen legen Eier, normalerweise werden sie in dunklen, geschützten Orten gelegt und heftig von der Mutter verteidigt. Junge Todeskrallen folgen ihren Eltern überall hin solange sie in ihrer Obhut sind und sie noch nicht für sich selbst sorgen können. Da Todeskrallen aufgrund ihrer Stärke keine natürlichen Feinde haben und die Eier von ausgewachsenen Exemplaren verteidigt werden, stellt sich die Frage warum aus den über die ganze Höhle verteilten Nestern, nur so wenige ausgewachsene Tiere schlüpfen. Eine mögliche Theorie wäre, dass Jungtiere sich gegenseitig bekämpfen, sodass nur sehr wenige pro Wurf überleben.

Obwohl sie keine Stimmbänder haben, können sie grollen und schreien und einige scheinen fähig zu sein, die menschliche Sprache zu imitieren, so ähnlich wie ein Papagei. Normale Todeskrallen sind für gewöhnlich nicht intelligent genug, um zu echtem Sprachvermögen fähig zu sein.

Interessanterweise schärfen Todeskrallen ihre Klauen nicht an Objekten, sondern benutzen dazu ihre eigenen Nägel. Dies kann beobachtet werden, wenn man sich an sie heranschleicht.

Todeskrallen unterscheiden sich abhängig einiger Faktoren, z. B. Lebensraum und Einflüsse von Forschungen, so sind im Laufe der Zeit viele verschiedene Arten entstanden. Die Todeskrallen an der Westküste zeichnen sich besonders in zwei Punkten aus. Sie setzen beim Stehen die Krallen immer auf den Boden auf und leben gern in Rudeln von oft mehr als 5 Tieren. Sie haben Krallen an Händen und Füßen, aber keine auf dem Rücken. Die Todeskrallen der Ostküste stehen meist auf 2 Beinen und legen die Hände nur selten auf dem Boden. Es ist bekannt, dass sie hochgefährliche Sprungangriffe ausführen können, solange ihre Beine unverletzt sind. Anders als die Todeskrallen der Westküste haben sie einige Stacheln auf dem Rücken.

Varianten

Sprechende Todeskrallen

Eine Unterart der Todeskrallen an der Westküste, die mit Hilfe des FEV deutlich intelligenter sind. Der Durchschnitt dieser Art ist ungefähr so intelligent wie 8jährige Menschen, zeigt aber eine hohe Portion Selbstbewusstsein. Je nachdem wie man Fallout 2 beendet, ist diese Art ausgestorben oder sehr begrenzt.

Experimentelle Todeskrallen

Eine seltene Art, die bisher nur aus der geheimen Vault bekannt ist. Sie sind deutlich schwerer und stärker als freilebende Todeskrallen und wie die sprechenden Todeskrallen ein Ergebnis des FEV. Einige von diesen Todeskrallen haben eine ausgeprägte Tarnfähigkeit und mindesten eins dieser Tiere ist sogar größer als ein Supermutant Behemoth.

Todeskralle

Deathclaw fo1.gif

Der häufigste Typ der Todeskrallen existiert überall im Ödland und ist ebenso gefürchtet. Wie bereits weiter oben erwähnt sind sie sehr schwer zu besiegen, aufgrund ihrer hohen Anzahl Trefferpunkte, hohen Geschwindigkeit und der extrem starken Attacken. Ironischerweise hilft ihre soziale Art nur ihrer Tödlichkeit, denn es ist nicht selten, dass man normale Todeskrallen in Gruppen von drei oder vier Tieren antrifft.

Todeskrallen Mutter

Deathclawmother.png

Weibliche Todeskrallen auch Todeskrallenmutter oder Matriarchin genannt sind deutlich seltener. Es gibt immer nur ein Weibchen in einem Rudel, wenn es stirbt übernimmt ein anderes Weibchen ihren Platz. Weibchen können sehr leicht durch ihre dunkelblaue, fast graue Färbung, den Stachelschwanz und nach hinten gebogenen Hörnern erkannt werden. Des Weiteren haben sie einen vorgewölbten Bauch, was auf Eier hindeuten könnte. Generell sind sie deutlich größer als normale Todeskrallen. Wenn ihre Jungen getötet werden verfällt sie in unkontrollierbare Rage und tötet alles außer anderen Todeskrallen in ihrer Nähe.

Todeskrallenbaby

Babydeathclaw.png

Todeskrallenbabys sind die kleinsten und schwächsten Todeskrallen. Sie bleiben meistens in der Nähe ihrer Mutter und folgen ihr überall hin. Sie beschützen sie aber auch, sollte sie angegriffen werden. Stirbt das Weibchen versammeln sich die Babys um ihren Körper, als wollten sie sie schützen. Sollt eines ihrer Jungen getötet werden verfällt die Mutter in unkontrollierte Rage und tötet alles außer anderen Todeskrallen in ihrer Nähe.

Intelligente Todeskralle

Gameplay Artikel: Fallout 2

Im Jahre 2235 wurden viele Todeskrallen von der Enklave gefangen und dem FEV ausgesetzt. Dies erhöhte ihre Intelligenz, was ihnen die Fähigkeit gab, auf unterschiedlichsten Stufen der Belesenheit und Artikulation zu sprechen. Diese Subspezies war hochintelligent, im Durchschnitt etwa so, wie ein achtjähriges Kind, sie konnten jedoch die Intelligenz eines erwachsenen Menschen erreichen. Ihre Aufnahmefähigkeit war extrem groß und sie konnten auch abstrakte Gedanken formen und Schlussfolgerungen ziehen. Obwohl sie keine Stimmbänder hatten, schienen die Todeskrallen die menschliche Sprache wie ein Papagei zu imitieren. Vom Sozialen her hatten sie einen hierarchischen, friedlichen und ethischen Aufbau. Ihren Rudeln gegenüber waren sie sehr loyal und sahen sie wie eine einzige große Familie, anstatt wie einen Zusammenschluss von Familien. Kämpfe im Rudel sind gänzlich unbekannt und das Alpha des Rudels kontrollierte viele Aspekte des Lebens, zum Beispiel die jeweiligen Partner für die Fortpflanzung. Obwohl sie dem FEV ausgesetzt waren, sind diese Todeskrallen nicht steril; diese Eigenschaft wird nicht weiter erläutert.

Albino Todeskralle

Fo2 Goris wo robe.png
Gameplay Artikel: Fallout 2

Albino Todeskrallen sind eine so seltene Unterart der Todeskrallen, dass bisher nur eine einzige im ganzen Ödland gesehen wurde. Der Albinismus deutet auf eine andere Mutation mit dem FEV Virus hin und sorgt dafür, dass die Haut der Todeskrallen komplett dunkelgrau statt erdfarben ist und anders als normale Todeskrallen sind die Augen rot. Außerdem scheint diese Art eine sehr sensible Haut zu haben, da es immer einen Mantel trägt, den es nur im Kampf abstreift. Des Weiteren scheint diese Art telepathische Fähigkeiten zu haben, welche es mit anderen Todeskrallen verbindet, wie man sehen kann, wenn die Enklave Vault 13 angreift.

Enklave Todeskralle

Enclave deathclaw.png
 
Gametitle-FO3.png
Gametitle-FO3.png

Diese Todeskrallen sind mit einem Gerät ausgestattet, die ihre Gedanken kontrollieren, was es Enklavesoldaten erlaubt, die Todeskralle auf bestimmte Ziele zu hetzen. Zerstört man das Gerät wird die Todeskralle in Rage verfallen. Sie werden jeden außer Enklave-Personal, inklusive anderer Todeskrallen, angreifen. Man kann sie jedoch temporär mit einem Todeskrallen-Kontrollgerät kontrollieren, welches man im Add-On Broken Steel erhält. Man findet sie häufig in Käfigen in der Nähe von Enklave-Personal Ödland der Hauptstadt und sie werden oft freigelassen, sollte man das Personal angreifen. Die Todeskrallen respawnen manchmal auch dann, wenn ihre Enklave-Herren getötet worden sind.

Junge Todeskralle

Babydeathclaw.png

Die jüngeren Varianten der Todeskrallen sind immer noch größer und stärker als die Babytodeskrallen, aber noch immer deutlich kleiner als die normalen Todeskrallen. Man trifft sie meistens in kleinen Gruppen mit erwachsenen Tieren an, da sie dazu tendieren bei den älteren Todeskrallen zu bleiben.

Blinde Todeskralle

Deathclaw.png

Blinde Todeskrallen können im Mojave Ödland angetroffen werden, es gibt sie sowohl als Babys, als auch als Erwachsenen-Variante. Obwohl sie nicht in der Lage sind zu sehen, können sie doch hervorragend hören und haben daher eine höhere Wahrnehmung als normale Todeskrallen, was ein unbemerktes anschleichen schwer bis unmöglich macht.

Todeskralle Alpha Männchen

DeatclawAlphaFNV.png
Gameplay Artikel: Fallout: New Vegas

Todeskrallen Alpha Männchen sind nach der Legendären Todeskralle die Stärksten ihrer Art. Sie haben ein deutlich zu unterscheidendes Aussehen, wie eine dunklere Färbung und größere Hörner als normales Todeskrallen.

Legendäre Todeskralle

FNV DeathclawAlpha.png
Gameplay Artikel: Fallout: New Vegas

Die legendäre Todeskralle ist der größte und tödlichste Vertreter seiner Art im Mojave Ödland. Sie ist deutlich größer als normale Todeskrallen, hat eine eher graue Haut, hervortretende Hörner und Krallen. Sie lebt in den hinteren Bereichen der Dead Wind Höhle zusammen mit vielen anderen Todeskrallen. Gemeinsam haben sie eine beachtliche Sammlung von Gegenständen gefallener Möchtegern-Jäger zusammengetragen, inklusive Gnade, einem einzigartigen Granatwerfer, der bei einem gefallenen Paladin der Stählernen Bruderschaft bei der legendären Todeskralle liegt.

Haarige Todeskralle

Canonbox default.pngFolgendes basiert auf Fallout Tactics und einige Details könnten dem Kanon widersprechen.
FOT deathclaw.jpg
Gameplay Artikel: Fallout Tactics

Eine Unterart der Todeskralle, die in dem Gebiet der ehemaligen Bundesstaaten Illinois, Missouri und Kansas lebt, hat zur Anpassung an die dort herrschenden kälteren klimatischen Bedingungen teilweise Fell ausgebildet. Reptilien sind Kaltblüter und produzieren sehr wenig eigene Körperwärme. In der Realität würde sich ein Reptil trotz Fell zu Tode frieren.

Weiterhin wurde bereits 2197 vermerkt, dass sie dazu in der Lage sind zu sprechen, was bedeutet, dass sie ihr Sprachvermögen durch zufällige Mutation erhalten haben, oder dass jemand anderes als die Enklave an ihnen herumexperimentiert hatte. Eine andere Möglichkeit ist die, dass sie ihren Intellekt und ihr Sprachvermögen bereits vor dem Großen Krieg erhalten haben.

Haarige Todeskrallen sind matriarchalischer als ihre Gegenstücke in der Kernregion, im Ödland der Hauptstadt und in der Mojave-Ödland. Als Babys scheint diese Art der Todeskrallen nicht sehr intelligent und sie sind auch weniger behaart. Sie benehmen sich wie Tiere und folgen einfach den Erwachsenen und ihr Intellekt scheint sich zu erhöhen, wenn sie zu erwachsenen Todeskrallen werden.

Experimentelle Todeskralle

FOBoSLogo.pngFolgendes basiert auf Fallout: Brotherhood of Steel und wurde nicht durch Kanon Quellen bestätigt.
ExperimentalDeathclaw2.png

Im Geheimen Vault, einer Vault-Tec-Anlage, die als der Schlüssel für das Überleben der Firma nach der Apokalypse dienen sollte. Neben wissenschaftsprojekten, die die Macht der Firma sichern sollten, wurde auch mit Radioaktivität und dem FEV experimentiert. Als der Initiat der Stählernen Bruderschaft die Vault besuchte, begegneten ihm hier einzigartige Varianten der Bestien, die im ganzen Ödland bekannt waren.

Die Vault-Tec-Wissenschaftler haben scheinbar eine Probe der Todeskrallen-Biowaffe in die Finger bekommen und wollten sie mit Radioaktivtät, Technologie sowie dem FEV verbessern. Die daraus resultierende Spezies war größer, stärker, hatte mehr Muskelmasse und ein starkes Exoskelett mit vielen Stacheln. Jedoch erblindeten die Kreaturen aufgrund der Mutationen, weswegen sie sich auf ihre anderen Sinne verlassen mussten. Je länger sie leben, desto größer werden sie - ihre Mutation weist also Ähnlichkeiten mit denen der Supermutanten im Ödland der Hauptstadt auf. Ihre Gelege sind ebenfalls einzigartig, da sie eher wie eine fleischige Masse mit der Größe eines Menschen aussehen.

Experimentelle Baby-Todeskralle

Schwächste Variante der experimentellen Todeskralle. Sie sind dunkelbraun, klein, haben schwache Klauen und besitzen kein Exoskelett.

Experimentelle älteste Todeskralle

ElderExperimentalDeathclaw.png
Die ältesten der experimentellen Todeskrallen. Sie sind grau, bestialisch und langsam. Sie sind auch stärker als normale Todeskrallen.

Experimentelle Chamäleon-Todeskralle

ExperimentalChameleonDeathclaw.png

Chamäleon-Todeskrallen sind etwas entwickelter als die Standardvariante. Ihre wandlungsfähige Haut hilft ihnen, sich mit ihrer Umgebung anzupassen und sie sind in dunklen Bereichen nahezu unsichtbar. Sie sind schwächer als die älteste Todeskralle, aber schneller und schwieriger zu sehen.

Experimentelle heranwachsende Todeskralle

Ein Prototyp der experimentellen Todeskralle. Diese junge Todeskralle war Teil eines Experiments, der sie in lebende Kolosse verwandelte. Sie sind die größten aller Todeskrallen, sogar größer als ein Supermutanten-Behemoth. Es wird vermutet, dass das FEV sie zu so einer großen Bedrohung gemacht hatte. Sie sehen aus wie Standard-Todeskrallen, sind aber dreimal so groß und so stark.

Experimentelle Todeskrallen-Mutter

Die Experimentelle Todeskrallen-Mutter ist genauso wie eine normale Todeskrallen-Mutter groß und grau, hat aber ein hochentwickeltes Exoskelett. Der Kopf wird von einer natürlichen "Krone" geschützt und auf dem Rücken befinden sich viele Stacheln. Sie hat auch die seltsame Fähigkeit, sich von den radioaktiven Pfützen in ihrem Versteck zu heilen - dies ist wahrscheinlich eine Mutation, die durch das FEV hervorgerufen wurde.

Besonderheiten

Fallout 3

Zusätzlich haben sie die Eigenschaft, Rüstungen zu durchschlagen und damit großen Schaden an diesen anzurichten. Aus der Klaue der Todeskralle lässt sich, zusammen mit anderen Teilen, ein sogenannter "Todeskrallenhandschuh" bauen. Dieser kann als Nahkampfwaffe eingesetzt werden. Eines der Diagramm für den "Todeskrallenhandschuh" befindet sich auf dem F-Scott Key Pfad Campingplatz in einem Wohnwagen.

Nachdem die Quest Das Wasser des Lebens erledigt wurde, können im gesamten Ödland der Hauptstadt Enklavestellungen gefunden werden. Auf wenigen Terminals kann man erfahren, dass sich die Enklave sehr für die Tierwelt des Ödlands interessiert, was in einigen Dateien nachgelesen werden kann. Häufiger befinden sich auf diesen kleinen Außenposten auch große Käfige, die liebevoll "Todeskrallen-Käfige" heißen. Die Enklave schaffte es zwischenzeitlich ein paar Todeskrallen gefangen zu nehmen. Mit spezieller Enklave-Technologie, einer Art Stirnband, können Todeskrallen so manipuliert werden, dass sie Enklavesoldaten in Ruhe lassen, alles andere aber angreifen. Eine der wirksamsten Waffen gegen Todeskrallen stellt die Pfeilpistole dar, da ihnen durch die augenblickliche Verkrüppelung der Beine ihre Geschwindigkeit genommen wird. Obwohl Todeskrallen in Fallout 3, also im Gebiet um Washington für gewöhnlich allein umherstreifen, sind sie auch fähig im Rudel zu leben und zu jagen. Anders als Raider oder Supermutanten greifen sie den Spieler jedoch weiterhin individuell bei Sichtkontakt und nicht als Gruppe an. Das kann allerdings nur selten beobachtet werden, wenn man mehreren Todeskrallen auf einmal begegnet, etwa in Old Olney oder dem Todeskrallengebiet.

Fallout: New Vegas

Todeskrallen machten ihrem Namen alle Ehre in Fallout: New Vegas. Das Spiel hat neue Variationen der Kreatur und dazu trifft man sie in deutlich größerer Anzahl an. Anders als in Fallout 3 kann man sie nie zufällig treffen, sondern nur in bestimmten Gebieten finden. Die meisten Todeskrallenarten sind gepanzert, was sie sehr resistent gegen Attacken macht. Ihre Schadenswelle ist 15, gleich einer Kampfrüstung. Die größte Ansammlung ist im unmarkierten Gebiet auf der Ostseite des Colorado River zu finden, gegenüber vom Cliffside Prospektoren Lager. Die größte Ansammlung in einem markierten Gebiet ist in Quarry Junction, nordwestlich von Sloan zu finden. Hier findet man auch zwei große Todeskrallen, genannt "Todeskrallen Alpha Männchen" und "Todeskrallen Mutter", ebenso wie eine Anzahl von kleiner Baby Todeskrallen und drei oder vier Todeskralleneier. Es gibt ebenso eine Todeskrallenhöhle, die sich Dead Wind Cavern nennt. Hier kann man eine weibliche Todeskralle mit ihren Kindern finden, zusätzlich zu einigen normalen und der einzigartigen "Legendären Todeskralle", der gefährlichsten Kreatur des Mojave Ödlandes. Andere Orte wo man Todeskrallen findet sind der Gypsum Bahndepot, wo die meisten Todeskrallen Blind sind. Abhängig vom Level sind sie entweder normal, jung, oder blind.

Hinweise

Fallout 3

  • Im Inventar der Todeskrallen kann man Todeskrallen-Klaue finden, welche eine Komponente der selbst herstellbaren Waffe "Todeskrallen-Handschuh". Selbst, wenn man eine dieser Klauen entfernt wird der Kadaver stets beide Klauen haben.
  • Todeskrallen werden als Kreaturen klassifiziert und sind folglich nicht von dem Tierfreund Extra betroffen.
  • Wenn Broken Steel installiert ist, erhöht sich die Zahl der zufällig auftauchenden Todeskrallen merklich. Mit höherem Level können Todeskrallen häufig dabei beobachtet werden, wie sie in Rudeln durch das Ödland streifen.
  • Durch das Verkrüppeln der Beine werden sie daran gehindert ihre Sprungattacken durchzuführen, auch werden sie stark verlangsamt, was sie zu leichter Beute macht. Da sie mehr Zweibeiner als Vierbeiner sind, werden Todeskrallen sogar stärker verlangsamt als andere Ödlandkreaturen, wie z.B. der RAD-Skorpion .
  • Wenn ein Spieler Tarnvorrichtungen (z.B. Stealth Boy oder Chinesische Tarnrüstung) bei dem Außenposten der Enklave in der Nähe von Dukovs Wohnung, wird die Enklaven-Todeskralle die Soldaten töten.
  • Innerhalb von Raven Rock kann eine gefangene Todeskralle gefunden werden. Wenn man das Gebiet nach der Konversation mit Präsident Eden verlässt, passiert der Spieler vielleicht den Käfig, in dem das Ungeheuer eingesperrt ist. Wenn man den Käfig öffnet wird die Todeskralle den Protagonisten nicht sofort attackieren, dafür aber alle in der Nähe befindlichen NPCs.
  • Für gewöhnlich kann man Todeskrallen in dem Gebiet um das Regulatoren-Hauptquartier antreffen. Wenn man Hauptquartier betritt, kann es vorkommen, dass einige Todeskrallen dem Spieler folgen und alle Insassen töten. Sonora Cruz, die Anführerin der Regulatoren, wird fliehen und vermutlich nie wiederkommen.

Fallout: New Vegas

  • Im Old World Blues Add-On findet man eine kleine Alpha-Todeskralle genannt Streifen in Gabes Hundehütte, wenn der Spieler das Wilde Ödland-Merkmal besitzt. Trotz seiner Größe ist Streifen sehr stark.
  • Die letzten Patches haben alle Todeskrallen im Mojave-Ödland so stark gemacht, wie die in Quarry Junction (mit Ausnahme der Todeskrallen im Thorn). Deshalb haben alle nicht-Quarry-Junction-Todeskrallen nun ebenfalls 500 TP, anstatt 250 TP wie vor den Patches. Manche Varianten der Todeskrallen haben nun ebenfalls höhere TP. Zum Beispiel haben Junge Todeskrallen nun 350TP und Legendäre Todeskrallen 1000 TP (verglichen mit 850 TP vor den Patches).
  • Die Leuchtpistole schlägt Abscheulichkeiten (wie Todeskrallen) in die Flucht.
  • Die letzten Patches haben ebenfalls dazu geführt, dass Todeskrallen in bestimmten Bereichen nicht respawnen, wie etwa beim Gypsum-Bahndepot, den Außengebieten von Quarry Junction und an anderen Orten.
  • Fügt man ihren Beinen genug Körperteileschaden zu, wird ihre Geschwindigkeit auf ein Humpeln reduziert und sie können ihren Sprungangriff nicht mehr einsetzen.
  • Junge Todeskrallen und Baby-Todeskrallen werden vor dem Spieler fliehen, wenn sie im Kampf unterliegen.
  • Todeskrallen werden aufhören nach dem Spieler zu suchen, wenn man ins Wasser geht.
    • Sie werden ihre Suche ebenfalls aufgeben, wenn sich der Spieler auf einen zu hohen Felsen stellt.
  • Todeskrallen können den Spieler aufgrund ihrer hohen Wahrnehmung auch dann entdecken, wenn man einen Stealth Boy verwendet.
  • Obwohl Todeskrallen nicht mehr zufällig angetroffen werden können, wie in Fallout 3, tendieren sie dazu, sich in „Kolonien“ von bis zu über zehn Tieren anzusammeln. Sieht man eine Todeskralle, sind höchstwahrscheinlich mehr in der Nähe.
  • Am südlichsten Teil des Colorado River, östlich der Techatticup-Mine, ist ein großes Nest, genannt das Todeskrallen-Vorgebirge. Hier findet man eine Menge Todeskrallen, unter anderem auch Todeskrallen Alpha Männchen und Todeskrallen-Mütter.
  • Junge Todeskrallen lassen trotz der kleinen Größe ihrer Krallen eine Todeskrallen-Klaue fallen.
  • Seltsamerweise kann man manchmal ein Todeskralleneibei einem Todeskrallen Alpha Männchen gefunden werden. Die ist wahrscheinlich nur ein Versehen.
  • Manchmal folgen Todeskrallen dem Spieler in Gebäude, was es natürlich schwerer macht, sie zu töten.
  • Eine Todeskrallen-Mutter wird in Rage verfallen, wenn eines ihrer Babys getötet wird und erhält einen Geschwindigkeitsbonus, der ihre Lauf- und Angriffsgeschwindigkeit enorm erhöht.

Fehler

Fallout 3

  • pcpc ps3ps3 xbox360xbox360 Aufgrund eines Fehlers in der Physik-Engine fliegen Todeskrallen manchmal in die Luft. Sie können jedoch trotzdem im V.A.T.S. angezielt und getroffen werden, was dafür sorgt, dass sie extrem weit wegfliegen. [überprüft]
  • pcpc ps3ps3 xbox360xbox360 Eine Todeskralle kann im Regulatoren-Hauptquartier spawnen und wird alle angreifen. Nachdem diese Todeskralle das erste Mal gespawnt ist, wird dies regelmäßig wieder passieren. [überprüft]
  • pcpc ps3ps3 xbox360xbox360 Verwendet man einen Todeskrallen-Kontrollgerät werden sie manchmal, anstatt dem Spieler zu folgen, an Ort und Stelle automatisch sterben. [überprüft]
  • xbox360xbox360 Eine Todeskralle kann im Tenpenny Tower spawnen und wird alle angreifen. Nachdem diese Todeskralle das erste Mal gespawnt ist, wird dies regelmäßig wieder passieren. [überprüft]
  • pcpc ps3ps3 xbox360xbox360 Eine Todeskralle kann in Megaton spawnen und alle töten. Seltsamerweise wird sie den Spieler nicht angreifen. [überprüft]
    • pcpc Das Problem kann behoben werden, indem man die Todeskralle mithilfe von Konsolenbefehlen aus dem Spiel entfernt: Todeskralle auswählen und disable eingeben. [überprüft]

Fallout: New Vegas

  • pcpc ps3ps3 xbox360xbox360 Zielt man im V.A.T.S auf den Kopf einer Todeskrallen-Mutter, zielt man eigentlich auf den Hals. [überprüft]
  • xbox360xbox360 Todeskrallen greifen den Spieler nicht an, wenn er auf einem hohen Felsen oder einer großen Maschine steht, auch wenn er in Reichweite ist. [überprüft]
  • ps3ps3 xbox360xbox360 Manchen Todeskrallen muss noch ein paar Punkte Schaden hinzugefügt werden, wenn ihre TP-Anzeige leer ist. Dies scheint vor allem Junge Todeskrallen zu betreffen. [überprüft]
  • pcpc xbox360xbox360 Eine Todeskralle kann im Krater bei Black Mountain spawnen. [überprüft]
  • xbox360xbox360 Eine Todeskralle kann im Eisenbahntunnel zwischen Rauls Hütte und dem Bruderschafts-Unterschlupf spawnen. [überprüft]

Galerie

Fallout und Fallout 2

Fallout 3 und Fallout: New Vegas

Fallout Tactics

Fallout: Brotherhood of Steel

Van Buren

Fallout d20

Einzelnachweise

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki