Fandom

Die Vault

Sklaverei

7.194Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
 
Gametitle-FO2.pngGametitle-FO3.pngGametitle-FO3 TP.pngGametitle-FNV.png
Gametitle-FO2.pngGametitle-FO3.pngGametitle-FO3 TP.pngGametitle-FNV.png
Slavenhändler

Sklaverei ist in der Nachkriegszeit ein lukratives Geschäft. Die meisten größeren Zivilisationen haben Sklaverei verboten, aber es gibt noch kleinere Diktaturen oder anarchistische Gesellschaften, die Sklaven kaufen oder verkaufen.

WestküsteBearbeiten

In New Califonia betreibt die Sklavengilde die meiste Sklaverei. Sie organisiert die Sklaverei im gesamten Gebiet und keiner kann ohne die Erlaubnis der Sklavengilde Sklaverei betreiben. Sie hat soviel Macht dass sie ganze Städte kontrollieren kann. Jedes Mitglied der Gilde hat ein Tattoo, um es zu identifizieren.

Die Sklaven werden nicht wegen ihrer Rasse oder Ideologie zu Sklaven. Es sind meistens Menschen, die sich nicht wehren können und noch jung sind.

Die Sklavenhändler ähneln den Raidern, sie haben allerdings nicht das Ziel, die Menschen zu töten, sondern zu versklaven. Es ist allerdings wahrscheinlich das sie Kontakte zu einigen größeren Raidergruppen haben. Ihrer Meinung nach hat jedes menschliche Leben seinen Preis.

OstküsteBearbeiten

Paradise Falls ist in Fallout 3 die Zentrale der Sklaverei in Washington DC und den Umland. Die Sklaven werden z.B aus Big Town geholt und nach Paradise Falls gebracht. Dort werden sie erst einmal gelagert und danach an Pitt verkauft. Den Sklaven wird ein Halsband umgelegt, welches explodiert, wenn sich die Sklaven von Paradise Falls entfernen.

VorkommenBearbeiten

GalerieBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki