FANDOM


Nur erwähnt Charakter
Richard Rubin
Biografie
RasseMensch
RolleAufseher
OrtVault 92
Spielmechanik
ErwähntFallout 3
 
Gametitle-FO3
Gametitle-FO3

Richard Rubin war der Aufseher der Vault 92.

GeschichteBearbeiten

Rubin leitete die Vault, die vor allem begabte Musiker beherbergte. Mit dem wissenschaftlichen Leiter, Professor Malleus, begannen sie im Auftrag von Vault-Tec mit Experimenten. Unter die Aufnahmen mischten sie ein weißes Rauschen, in dem Kampfbotschaften verborgen waren.

Rubin erhielt wohl weitere Anweisungen von Vault-Tec, nämlich die Dosis des weißen Rauschens beträchtlich zu erhöhen. Professor Malleus, dem die feinfühligen Musiker an Herz gewachsen waren, unterrichtete er nicht davon. So ließ er heimlich Lautsprecher in den Wohnquartieren der Musiker installieren, die das weiße Rauschen auch nachts abspielten. Das hatte verheerende Folgen für die Psyche der teilweise sensiblen Probanden. Es kam zu Aggressionsausbrüchen und einer der Musiker startete einen Amoklauf. Die Sicherheitskräfte brauchten 23 Schüsse, um ihn zur Strecke zu bringen.

Während Malleus sich den Ausbruch nicht erklären konnte, war Rubin begeistert und fabulierte davon, Vault-Tec eine neue Kreation von Supermenschen zu liefern, die jedem Befehl gehorchten, gefühlslos waren und höchst resistent, allein von blinder Wut gesteuert. Als Rückversicherung hatte er in das weiße Rauschen ein Codewort gemischt, das es dem Sicherheitspersonal einfacher machen sollte, die Verrückten zu stoppen, ohne sie zu töten.

Das Codewort verlor jedoch seine Wirkung und Rubin musste einsehen, dass er zunehmend die Kontrolle über die Vault einbüßte, als fast ein Drittel dem Wahnsinn verfallen war. Doch verweigerte er die Kommunikation mit Professir Malleus und erwägte auch nicht, die Vault zu verlassen, um die gesunden Bewohner noch irgendwie zu retten. Wahrscheinlich glaubte er, dass er das Experiment noch abschließen könnte.

Als Malleus seinem geheimen Spiel auf die Schliche kam, beschloss er, den Forschungsleiter zu eliminieren. Ob er Erfolg hatte, ist unklar. Wahrscheinlich überrannten die resistenten Wahnsinnigen die Vault und zerschlugen das Sicherheitspersonal, worauf sie die restlichen Bewohner töteten. Rubin starb vermutlich selbst bei dieser Revolte.

Andererseits stand die Vault-Tür offen, als der Einsame Wanderer sie betrat, was bedeuten könnte, dass einigen Bewohnern die Flucht gelang.

VorkommenBearbeiten

Richard Rubin wird in Fallout 3 nur erwähnt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.