FANDOM


Red Racer-Fabrik
Red Racer factory
Icon factory
Lage
Bild hochladen
Karten-
markierung
Red Racer-Fabrik
 
Gametitle-FO3
Gametitle-FO3

Die Red Racer-Fabrik ist eine verfallene Produktionsstätte für Dreiräder aus der Zeit vor dem Krieg. Sie liegt nordöstlich des Nuka Cola-Werks und westlich von Hubris Comics.

In der Fabrik gibt es zwei Bereiche, in denen sich etliche Ghule, einige Supermutanten und ein Mensch aufhalten. Der Mensch wird als "Der Chirug"" bezeichnet.

HintergrundBearbeiten

Ein Mediziner, der nur als Der Chirug bekannt ist, hat die verlassene Dreirad-Fabrik zur seiner Basis für spezielle Experimente gemacht. Wie aus einigen Terminaleinträgen hervorgeht, geht es darum, Ghule und Supermutanten unter Kontrolle zu bringen. Dazu hat er einige von ihnen in die Fabrik verschleppt, um ihnen Chips in das Gehirn zu implantieren. Wozu er dies letztendlich tut, geht nicht aus den Einträgen hervor. Sicherheitshalber hat Der Chirurg zusätzlich einen Mechanismus vorgesehen, mit dem alle Versuchsobjekte gleichzeitig getötet werden können. Offenbar war bei vorherigen Versuchen etwas schief gelaufen, und die Versuchsobjekte waren aggressiv geworden. Dieses sog. "Failsafe"-Programm wird von einem bestimmten Terminal aus aktiviert und kann auch vom Spieler genutzt werden.

In einer verschlossenen Zelle im zentralen Versuchlabor, das sich im Bürobereich befindet, wird ein Ghul namens Stefan gefangen gehalten. Diesen Leuchtenden bezeichnet Der Chirurg als das bisher beste Ergebnis seiner Experimente.

Bemerkenswerte FundeBearbeiten

SonstigesBearbeiten

  • In den Büros, wenn man genau hinhört, hört man die selben seltsamen Flüstergeräusche wie in den verstrahlten Unterkammern im Dunwich Gebäude, sie sagen Alhazred! und G'yeth.
  • Der Chirurg kann männlich oder weiblich sein, beides wirkt sich weder auf Dialoge noch auf dem Kampf aus.
  • Wenn man die Ghulmaske trägt, wird der Chirurg freundlich.
  • Ein überdimensionaler Teddybär sitzt auf einem gigantischen Dreirad, hängend über dem Geländer über einem Förderband. Um den Raum zu erreichen, muss man durch die erste Tür gegenüber vom Eingang gehen. Nun kann man den Teddybär runterschießen oder die Tonnen hochspringen, um ein Deans Buch der Elektronik zu finden. Der Teddybär ist wirklich viel größer als die normalen und macht sich prima als Dekoration für die eigene Wohnung.
  • Normalerweise ist Stefan in seinem Käfig eingesperrt. Wenn der Spieler den Chirurgen aber tötet und den Schlüssel an sich nimmt, kann Stefan sich selbst aus seinem Gefängnis befreien.
  • Nördlich der Fabrik, wenn man dem Highway folgt, ist ein Ort für eine Zufallsbegegnung unter einen Unterführung.
  • Westlich der Fabrik kann man ebenfalls eine Zufallsbegegnung entdecken.
  • Wenn man die Ghulmaske trägt, den Chirurgen tötet und sich den Schlüssel nimmt, folgt Stefan einem.
  • Der Chirurg ist zwar freundlich, wenn man die Ghulmaske trägt, wird nach einem Gespräch jedoch meist feindlich. An einem seiner vielen Terminals kann man sich zumindest die lebenden Kreaturen vom Hals schaffen, indem man ihren Kopf explodieren lässt
  • Im westlichen Teil der Fabriketage gibt es ein Badezimmer mit einigen Toilettenkabinen. In der letzten Kabine ist allerdings keine Toilette, sondern ein Hydrant.
  • Red Racer ist womöglich eine Anspielung auf das NES Spiel "Rad Racer".
  • Die Köpfe der Kreaturen explodieren nur in der unzensierten Version von Fallout 3.

Galerie Bearbeiten