Wikia

Die Vault

Raider

Diskussion0
5.237Seiten in
diesem Wiki
Mbox template
Infobox benötigt
Dieser Artikel oder Sektion braucht eine Infobox. Siehe in der Liste der Vorlagen in Infoboxvorlagen Kategorie.
Oedland Raider

Raidergruppe

Raider
sind Gesetzlose, die keine Skrupel haben Menschen zu ermorden oder auszuplündern. Es gibt viele kleinere und einige größere Raiderbanden. Die kleineren Banden sind meist nur lose organisiert und verbünden sich manchmal zu größeren Banden, die allerdings auch leicht wieder auseinanderbrechen. Sie halten nichts von Moral und töten Menschen um Lebensmittel, Waffen oder Kronkorken zu erbeuten. Diese verkaufen sie oder behalten sie zum eigenen Schutz.

Core RegionBearbeiten

2160Bearbeiten

Neben einer großen Anzahl verschiedener kleinerer Raidergruppierungen gab es drei - aus Vault 15 stammende - größere Raiderbanden.

  1. “Die Schakale“ sind eine typische Raiderbande. Ihre Mitglieder haben keine Moral und versuchen nur zu überleben. Sie überrennen ihre Feinde und beginnen einen Kampf nur, wenn sie ihn auch gewinnen können.
  2. “Die Vipern“ behaupten, Anhänger einer alten Religion zu sein. Sie greifen meistens Nachts im Schutz der Dunkelheit an und vertrauen dabei auf ihre Stärke. Sie benutzen Giftpfeile, mit denen sie Gegner lähmen und töten können.
  3. “Die Khans“ sind wohl die gefährlichste Gruppe. Ihre Mitglieder leben wie mongolische Krieger. Sie brennen Städte nieder und versklaven die Überlebenden. Meistens bilden sich kleine Gruppen, die das Ödland durchstreifen. Bei größeren Operationen können sich allerdings auch kleine Armeen bilden. Die Mitglieder benutzen meistens Nahkampfwaffen und greifen nur selten zu Feuerwaffen, da sie deren Einsatz als feige erachten.

2240Bearbeiten

Nach 80 Jahren haben sich die alten Gruppen aufgelöst, sodass viele verschiedene Raidergruppen entstanden sind. Davon sind allerdings nur wenige wichtige bzw. größere Gruppen:

  1. Es gibt eine Raidergruppe, die sich nördlich von Broken Hills befindet. Sie werden von einen New Reno mit Waffen versorgt und arbeiten für die RNK. Sie verhalten sich eher wie Söldner, werden aber trotzdem als Raider angesehen und arbeiten recht taktisch.
  2. Neue Khans sind die Nachkommen der ursprünglichen Gruppe und verstecken sich in den zerstörten Gängen von Vault 15.

2281Bearbeiten

In der Mojave existieren insgesamt vier Raiderbanden. Zwei kleine und zwei große Banden.

1. Schakale und Viper

Diese beiden Raiderbanden befinden sich auf dem Highway 93 bei der Station des Nevada Highway Patrols und östlich von Nipton. Nachdem die RNK sie größtenteils vernichtet hat, sind sie nicht mehr als kleine opportunistische Kriminelle.

2. Großkhane

Die Großkhane sind eine Raidergesellschaft, die von Papa Khan angeführt wird und im Red Rock Canyon wohnt. Sie haben eine Allianz mit Caesars Legion, um sich beim Hoover-Staudamm an der RNK zu rächen, wegen des Verbrechens in Bitter Springs. Als Gegenleistung belohnte Caesar die Großkhane mit dem Land westlich des Colorado, dass ihnen gehören würde. Falls Caesars Legion beim Hooverdamm gewinnt, schenkt die Legion den Großkhanen allerdings nicht das versprochene Land, sondern die Großkhane werden zwangsintegriert und die Frauen wurden an hohe Offiziere verkauft.

3. Unholde

Die Unholde sind die größte und die wahnsinnigste Raiderbande in der Mojave-Wüste. Sie sind drogensüchtig und ermorden und vergewaltigen Zivilisten und RNK-Soldaten (bspw. Corporal Betsy). Sie haben ihren Hauptsitz in Vault 3 und werden von Motorrunner angeführt. Außerdem gibt es noch drei Nebenbosse der Unholde, Violet, die Hunde hält, Driver Nephi, der RNK-Soldaten mit seinem Golfschläger enthauptet und Cook-Cook, der Vergewaltiger, Pyromane und Koch. In seinem Lager kann man außerdem das Unholdeeintopf nehmen.

OstküsteBearbeiten

Diese Raider sind gesetzlose, feindliche, anarchistische Menschen, die in Washington DC und der Umgebung leben. Es gibt viele kleinere, meist schlecht organisierte und bewaffnete Gruppen. Sie verfügen meistens über Pistolen und Schlagstöcke. Es gibt auch Raider mit Sturmgewehren, Raketenwerfern, Gatling Laser und SMGs. Die Raider verfügen über ihre eigenen Rüstungen, diese sind allerdings recht schlecht gepanzert. Einige Raider verfügen über Wachhunde. Durch die Bedingungen im Ödland werden Raider schnell krank und haben meistens einen Sonnenbrand.

Es gibt wahrscheinlich kaum oder gar keine Kommunikation zwischen den verschiedenen Raidergruppen und keine spezielle Rangordnung. Es ist wahrscheinlich, dass die kleineren schwächeren Raidergruppen keine guten Rüstungen und Waffen erbeuten können. In manchen Raiderlagern befinden sich Graffitis und Beutel mit verstümmelten Körperteilen. Sie foltern ihre Opfer wahrscheinlich nur aus reinem Vergnügen.

Nach der Ankunft der Enklave gibt es viele kleinere Außenposten im gesamten Ödland. Einige Außenposten werden von Raidern überfallen, sodass man in der Nähe der Außenposten Raider mit erbeuteten Enklaverüstungen antreffen kann.

StandorteBearbeiten

Bekannte Orte der Raider in Fallout 3 sind: Springvale Schule, Evergreen Mills, Cliffside Cavern, Drowned Devil's Crossing, Dupont Circle Metro Station, MDPL Masse Relais-Station, Fairfax Ruinen, Friendship Heights, Super Duper Mart und natürlich Pitt. Auch in den Bethesda-Ruinen gibt es eine größere Bandbreite von Raidern. Raider befinden sich auch im Waffenhaus Wheaton, VAPL-84 Power Station, Schrottplatz, Dupont Nordosten und Kaelyn's Bed & Breakfast und alle respawnen mit verschiedenen Waffen täglich oder alle zwei Tage. Raider bekämpfen häufig Supermutanten in der gesamten Innenstadt von DC.

Die größte Bande der Raider befindet sich in Evergreen Mills, wo es mindestens 20-30 Raider gibt und einen Behemoth. Es gibt einen Basar im Hauptgebäude. Die einzige Person, die mit dem Einsamen Wanderer handelt, ist Smiling Jack.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki