FANDOM


Mbox template.png
Infobox benötigt
Dieser Artikel oder Sektion braucht eine Infobox. Siehe in der Liste der Vorlagen in Infoboxvorlagen Kategorie.
 
Gametitle-FO1.pngGametitle-FO2.pngGametitle-FNV.pngGametitle-FB.png
Gametitle-FO1.pngGametitle-FO2.pngGametitle-FNV.pngGametitle-FB.png
Fo1 Intro Bakersfield.png

Necropolis

Das Griechische Wort Necropolis bedeutet "Stadt der Toten" und bezieht sich auf diese seltsame stille Geisterstadt. Die meisten Gebäude sind intakt, aber Reisende berichten, das dort niemand zu leben scheint. Leute die in der Stadt ankommen, um sich hier niederzulassen, leiden am Ende entweder unter einer Strahlenkrankheit oder verschwinden einfach. In Wahrheit gibt es unter den Straßen der Stadt eine kleine Population von Ghulen.

Necropolis liegt östlich vom Hub, etwa auf halben Weg zwischen ihm und dem Hoover Damm. Händler meiden die Stadt ganz oder planen ihre Routen so, das sie am Tag durch Necropolis reisen, da diese Region einen schlechten Ruf hat. Die Ghule haben eine große Angst vor Fremden und bevorzugen eine Guerilla Taktik, um ihre Stadt sicher zuhalten. Es gibt unbewiesene Gerüchte, das der Meister und seine Schergen die Ghul Population ausgelöscht haben. Aber Karawanen die durch das Gebiet reisen oder weiterhin Necropolis meiden, berichten von Geistern in Menschengestalt, die zerlumpte Kleidung tragen.

Die Strahlenbelastung in Necropolis ist sehr hoch. Eine Atombombe explodierte in der Nähe der Stadt. Das nördlich gelegene Fort Irwin wurde getroffen und das Grundwasser verstrahlt.

HintergrundBearbeiten

Als Amerika am 23. Oktober 2077 durch den nuklearen Krieg in das atomare Feuer gestürzt wurde, konnten sich nur einige wenige Reiche in eine der Vaults flüchten. Atombunker die als Schutz beworben wurden, aber in Wahrheit Teil der finsteren Experimente der Enklave waren.

Vault 12 in Bakersfield war eine davon. Als die Bomben fielen und die Luftschutzsirenen erklangen, flohen die Leute in die Vaults und die Türen wurden verschlossen. Es war geplant, die Türen für Jahrzehnte oder gar Jahrhunderte nicht mehr zu öffnen. Aber die Einwohner von Bakersfield wussten nicht, das die Tür der Vault 12, aufgrund eines absichtlichen Konstruktionsfehlers, nicht richtig geschlossen werden konnte. Sobald klar wurde, das die anderen Vaults bereits versiegelt waren, versuchten die Einwohner von Bakersfield in die Vault zu gelangen, um sich und ihre Familien zu schützen.

Trotz der offensichtlichen Probleme, waren sie dennoch vor den Explosionen geschützt. Ernstere Probleme traten auf, als aus den Wolken radioaktive Strahlung in die Vault einsickerte. Die Haut der Einwohner wurde trocken, schälte sich vom Körper ab und ihnen fiehlen die Haare büschelweise aus. Somit waren die ersten Ghule geboren.

Mehr zum Hub unter der Seite Timeline.

AnsichtBearbeiten

Die Stadt wurde zum Teil stark beschädigt und die Navigation fällt dadurch sehr schwer. Um die verschiedenen Teile der Stadt zu erreichen, hat sich die Kanalisation als sehr hilfreich erwiesen.

Motel

Dieses Areal ist eine virtuelle Schießbude, gefüllt mit Ghulen. Als Distanzschütze kann man gut Erfahrung mit ihnen Sammeln, da ihre Beine verkrüppelt sind. Einige Schächte führen von hier in die Kanalisation.

Hall of the Dead

Dieses Gebäude, die Überreste einer alten Kirche, beherbergt ein Paar gefangene Leuchtende, Set, Garret sowie andere Ghul Wachen.

Watershed

Dieses Gebiet ist die Heimat von:

  • ein Ghulgefangener

EinwohnerBearbeiten

Die Ghul Bevölkerung wurde in drei Gruppen unterteilt:

  1. Gruppe: Die Bewohner der Oberfläche waren die zahlreichsten der drei Gruppen und kontrollierten fast die gesamte Oberfläche. Sie waren in der Regel das erste, was den Reisenden hier begegnete und sind wahrscheinlich verantwortlich für die Gerüchte über dieses Gebiet. Angeleitet wurden sie von Set, der von der Hall of the Dead aus seine Befehle gab. Die Bewohner der Oberfläche waren gegenüber Außenstehenden und Nicht-Ghuls sehr Intolerant bzw. Paranoid. Sie waren oft die gewalttätigen und griffen jeden Fremden sofort an. Besonderen Hass hegten sie gegen die Supermutanten. Dies liegt vielleicht an der Supermutanten Garnison, die Watershed besetzt hatten, welche sehr wichtig für Necropolis war. Talius erwähnte, das es hitzigen Widerstand von Seiten der Oberflächenbewohner gab, doch bei der Ankunft der Vaultbewohners kommt es zu einer Pattsituation zwischen den zwei Gruppen. Set zögerte nicht und bat den Außenstehenden die Supermutanten Garnison zu beseitigen.
  2. Gruppe: Die Leuchtenden waren sehr stark bestrahlte Ghuls und lebten in der Vault 12. Sie wurden von ihrer eigenen Art, den Ghulen, gemieden.
  3. Gruppe: Die Untergrund Ghule wurden gezwungen in der Kanalisation zu leben und waren ironischer Weise die mit Abstand ruhigste der drei Gruppen. Sie waren viel toleranter gegenüber Außenstehenden als die beiden anderen Gruppen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki