Wikia

Die Vault

Joshua Graham

Diskussion0
4.775Seiten in
diesem Wiki
Joshua Graham
FNV Burned Man
Der Charakter Joshua Graham
Biografie
RasseMensch
ZugehörigkeitNeu Kanaaniter
Caesar's Legion (formerly)
Wüstenpferde
The Prisoner Van Buren Gametitle-VB
RolleMissionar (ehemals)

Legat (ehemals)

Kriegshäuptling der
Wüstenpferde
Gameplay
QuestsBeim Angeln
Beliebte Attraktion
Touristenfalle
Ankunft bei Zion
Statistiken
SPECIAL6 STÄ, 7 WAH, 10 AUS, 7 CHA, 7 INT, 8 BEW, 5 GLÜ
FertigkeitenFeilschen=73 (max=100)
Schusswaffen=75 (max=100)
Reparieren=73 (max=100)
MerkmaleGewicht=210
krit. Chance=6
Schadenschwelledt=50
Trefferpunkte=240 (max=440)
Giftresistenz=45
RAD-Resistenz=18
Stufe10→50 (Spieler Level x 1.2)
base idxx008a39
ref idxx0093be
Das Feuer, das mich am Leben gehalten hatte, war die Liebe.
—Joshua Graham

Joshua Graham war früher als Legat Malpais bekannt. Er war ein Missionar der Mormonen und Mitbegründer von Caesar's Legion.

HintergrundBearbeiten

Er führte die Truppen von Caesar's Legion in der ersten Schlacht um den Hoover-Staudamm. Die Schlacht endete in der Niederlage von Caesar's Legion, welche von der RNK besiegt wurde. Für diese Schande wurde er mit Pech übergossen, angezündet und in den Grand Canyon geworfen. Im Aberglauben vieler Leute lebt er als der Verbrannte weiter. Tatsächlich konnte sich Joshua ins Zion-Tal retten wo er nun als Anführer der Wüstenpferde weiter in Frieden lebt. Doch die Weißbeine bedrohen das Zion-Tal immer mehr und greifen immer öfters die Wüstenpferde und das Tränenvolk an. Joshua möchte am liebsten die Weißbeine auslöschen, doch Daniel der Führer des Tränenvolks ist dafür, das Zion-Tal zu evakuieren und nicht noch mehr Blut zu vergießen.

GeschichteBearbeiten

Joshua Graham wurde im ehemaligen Ogden, dem späteren Neu Kanaan geboren. Als junger Mann ging er, wie die meisten Neu-Kanaaniter in die Welt hinaus um Missionarsarbeit zu leisten. Er reiste entlang der Long 15 und folgte der 89 in Richtung Süden nach Arizona.

Im Jahr 2246 traf er Unterwegs auf Edward Sallow, der später als Caesar bekannt wurde, und Bill Calhoun. Beide Anhänger der Apokalypse die auf den weg nach Arizona waren um die Stämme dort zu unterrichten. Zusammen wanderten sie in den Grand Canyon um die mit dem Stamm der Schwarzfüßen zu sprechen. Josuha diente dabei als Übersetzer.

Zu beginn waren die Schwarzfüßen noch freundlich doch dann wurden sie vom den Schwarzfüße gefangen genommen, um von den Anhängern der Apokalypse Lösegeld zu erpressen. Zu dieser Zeit war der Stamm mit sieben weiteren Stämmen im Krieg, den sie allerdings zu verlieren drohten. Gegen den Willen seiner beiden Gefährten weihte Caesar den Stamm der Schwarzfüße in die Kunst der Kriegsführung ein, nachdem er Zeuge eines ihrer Kämpfe mit einem der verfeindeten Stämme wurde. Er zeigte ihnen wie man Gewehre reinigt und wartet, wie man mit kleinen Einheiten operiert, den eigenen Sprengstoff herstellt und lehrte sie die Grundsätze des bewaffneten Kampfes und der Militärstrategie. Durch seine Hilfe gewannen die Schwarzfüße den Krieg und wählten ihn zu ihrem Anführer.

JoshuaGrahamExecution

Joshua Graham wird brennend in den Grand Canyon geworfen

Joshua wurde zu Caesars Legaten und blieb bis zur Ersten Schlacht am Hoover-Staudamm im Jahr 2277. Als Legat hatte er den Oberbefehl über Caesars Truppen und führte sie in den Kampf gegen die RNK. Doch er enttäuschte Caesar mit einer Niederlage, und Caesar musste ein Exempel statuieren. Er ließ Joshua mit Pech übergießen, anzünden und in den Grand Canyon werfen.

Doch Joshua Graham überlebte. Am nächsten Morgen erwachte er und kroch im Norden aus dem Grand Canyon. Er kehrte nach Neu-Kanaan zurück. Es war so er als wäre ihr verlorener Sohn zurückgekehrt. Die Neu-Kanaaniter taten so, als hätte Joshua nie Schande über sie gebracht und hießen ihn willkommen.

Von dort aus Reiste er weiter ins Zion-Tal und wurde zum Kriegshäuptling der Wüstenpferde und half ihnen im Kampf gegen die Weißbeine.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki