FANDOM


Icon disambig
Für Den Verlag namens Hubris Comics, siehe Hubris Comics (Verlag).
Hubris Comics
Hubris Comics
Icon district
Lage
Hubris Comics loc
 
Gametitle-FO3
Gametitle-FO3

Hubris Comics ist ein Ort aus Fallout 3. Vor dem großen Krieg stellte das Gebäude den Hauptsitz eines Verlages mit dem selben Namen da.

Ort Bearbeiten

Hubris Comics befindet sich am nördlichen Ende vom Mason District, neben der Falls Church/Mason Dst Metro Station. Durch diese Tunnel kann man den Ort auch erreichen. Außerdem kann man das andere Ende vom Mason District benutzen, dort befindet sich die überflutete Metro.

Der einfachste Weg, nach Hubris Comics zu kommen, sind die Hubris Comics Angestellten-Tunnel, die in einem Kanal nordwestlich vom Wilhelm's Kai anfangen, gleich bei dem Toilettenhäuschen.

Das Gebäude Bearbeiten

Das Gebäude besteht aus der Presseabteilung, den Tunneln und der Druckerei. Es wird bewohnt von einigen wilden Ghulen. In der Presseabteilung und der Druckerei wurden außerdem diverse Fallen gelegt.

In der Druckerei ist der Ursprung von all den Fallen. Der feindliche Ödländer, der dort wohnt, heißt Mad Johnny Wes und hat sich im Abteilungsleiter-Büro versteckt, um all die wilden Ghule niederzumähen, die sich in der Druckerei aufhalten. Er ist mit einer Minigun bewaffnet und hat eine hohe Gesundheitsleiste - ungefähr so gut wie die eines Herren der Supermutanten. Er wird zusätzlich unterstützt von zwei Geschütztürmen und einigen Splitterminen. Glücklicherweise ist sein Ödländer-Outfit in einem schlechten Zustand und man kann ihn sogar mit der Jagdflinte ohne Probleme mit 5-6 Kopfschüssen niederstrecken. Man kann zwar auch den Zielchip der Geschütztürme zerstören, damit sie Johnny ebenfalls angreifen, jedoch macht das keinen Sinn, weil er sie mit seiner Minigun eh schneller fertig gemacht hat. Neben ihm gibt es einen Feuerlöscher, den man zum Explodieren bringen kann. Eine gute Taktik ist es, eine Plasmagranate zu werfen. Sie fügt ihm zwar nicht viel Schaden zu, zerstört aber die Geschütztürme, Splitterminen und den Feuerlöscher gleichzeitig. Wenn er dann noch nicht tot ist, wird er von jeder anderen Waffe schnell um die Ecke gebracht.

In diesem Bereich gibt es eine "Vorkriegs-Druckmaschine", die beim Aktivieren jedoch zusammenbricht. In einem Terminal, das man Hacken kann, steht, dass die Maschine keine rote Tinte mehr hat. Der andere Grund könnte eine Leiche sein, die die Maschine blockiert. Man kann die Leiche nicht entfernen. Der Rauch, der beim Zusammenfallen der Maschine entsteht, blockiert die Sicht der Geschütztürme, weswegen sie zu Schießen aufhören.

Ein Terminal im Pressebereich sagt, dass ein Comic mit dem Namen "Herrschaft des Grelok" geplant war.

Die Ameisterin Bearbeiten

In einem Brief an den Redakteur kann man etwas über eine Comicfigur lesen, die "Die Ameisterin" genannt wurde. Es handelte sich um ein Mädchen, das keine Eltern mehr hatte und von Ameisen großgezogen wurde, weshalb sie einen Hass auf Menschen hatte. Sie kam in den Groknak der Barbar-Comics vor. In dem Brief steht, dass keiner mehr die Comics lesen wollte und sie von einem gewissen Mr. Neptura geschrieben wurden, der die Ameisterin als zweidimensionalen Charakter sah und die Wiederkehr von Mr. Morellis forderte (eine Mischung aus den Comic-Autoren Alan Moore und Warren Ellis). Die Ameisterin, die man in der Nähe von Canterbury Commons antreffen kann, scheint diese Figur als ihre Inspiration genommen zu haben.

Infos Bearbeiten

  • Die meisten Toiletten im Gebäude sind elektrisiert.
  • Im G.E.E.K. steht, dass es wohl einst Teil der Ödland-Überlebenshandbuch-Quest war, zu Hubris Comics zu reisen. Diese Idee wurde aber verworfen.
  • Ein Eintrag in einem Terminal im Krankenhaus Our Lady of Hope sagt, dass ein Mitarbeiter von Hubris Comics, Richard Maynard Watson, behandelt werden musste, weil eine Druckmaschine explodierte und chemische Gifte und heißen Dampf in sein Gesicht und auf seine Hände sprühte. Er litt danach an schweren Verbrennungen und nervlichen Schäden.
  • Hubris ist ein griechisches Wort, das Arroganz oder Überheblichkeit bedeutet. In der neuen Zeit steht es auch einfach nur für den Verlust der Realität.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki