FANDOM


Mbox default
Reinigung (Problem: Benötigt Erweiterung.)
Um den Qualitätsstandards des Fallout Wikis zu entsprechen, braucht dieser Artikel Reinigung. Helfen Sie bitte, den Artikel zu verbessern.
Einzige(r) Überlebende(r)
Sole Survivor
Biografie
RasseMensch
GeschlechtWahl des Spieler
VerbindungVault 111
Commonwealth Minutemen (optional)
Railroad (optional)
Das Institut (optional)
Stählerne Bruderschaft (optional)
Die Kinder des Atoms (Far Harbor, optional)
United States Armed Forces (Vorkriegszeit, nur männliche Charaktere)
RolleHauptcharakter
OrtSanctuary Hills (Vorkriegszeit)
Vault 111 (Nachkriegszeit)
Spielmechanik
VorkommenFallout 4
Automatron
Far Harbor
Synchron-
Sprecher
Bernd Vollbrecht (männlich)
Gundi Eberhard (weiblich)
base id00000007
ref id00000014
 
Gametitle-FO4Gametitle-FO4 AUTGametitle-FO4 FH
Gametitle-FO4Gametitle-FO4 AUTGametitle-FO4 FH

Hinweis: Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher Sprachformen verzichtet. Sämtliche Bezeichnungen gelten für beiderlei Geschlecht.

Der einzige Überlebende in Vault 111 war der spielbare Charakter in Fallout 4. Dieser verließ die Vault und erkundete die Welt, oder das was noch übrig war. Abhängig von der Wahl des Geschlechts ist der Einzige Überlebende entweder die Frau oder der Mann einer Familie mit einem Sohn Shaun, die vor dem großen Krieg in Sanctuary Hills wohnte.

VorgeschichteBearbeiten

Abhängig von der Entscheidung des Spielers ist der Einzige Überlebende entweder ein ehemaliger Armeeveteran oder eine Absolventin einer juristischen Fakultät. Laut der Datenbank des Ausgucks der USS Constitution diente der männliche Überlebende im 2. Bataillon, 108. Infanterie-Regiment, während seine Frau eine Anwältin war.

Im Verlaufe des Chinesisch-Amerikanischer Krieges heiratete der Einzige Überlebende und bekam einen Sohn namens Shaun und hatte einen Roboterbutler namens Codsworth. Am Morgen des 23. Oktober 2077 bereitete sich der Überlebende auf eine Veranstaltung in der Veteranenhalle in Concord vor, als ein Repräsentant von Vault-Tec an ihre Tür klingelte und den letzten Papierkram erledigte, damit die Familie offiziell in das Vault-Programm aufgenommen wurde. Einige Momente später kam eine Eilmeldung im Fernsehen, dass New York und Pennsylvania von Atomwaffen getroffen wurden. Der Überlebende und seine Familie laufen zu Vault 111 und werden dort unter dem falschen Vorwand, eine Dekontamination vorzunehmen, in Kryostase versetzt.

Im Jahr 2227 werden der Überlebende und sein Ehepartner aus der Stase von unbekannten Personen erweckt, mit dem Vorhaben, Shaun zu stehlen. Der Überlebende ist zwar bei Bewusstsein, aber in seiner Kryokapsel gefangen, was ihn dazu zwingt dabei zuzusehen, wie sein Ehepartner erschossen und sein Kind gestohlen wird. Der Überlebende wird wieder in Kryostase versetzt und erwacht im Jahr 2287. Als einziger Überlebender des Vault-Experiments flieht der Einzige Überlebende aus Vault 111 und schwört Rache für den Tod des Ehepartners zu nehmen und seinen Sohn zu finden.

Die Rückkehr nach HauseBearbeiten

Der Einzige Überlebende kehrt nach Hause in das zerstörte Sanctuary Hills, wo er auf den verstörten Codsworth trifft, der dem Spieler offenbart, dass über 210 Jahre vergangen sind, seit sie im Vault eingefroren wurden, er erzählt dem Spieler auch, dass er in Concord Hilfe suchen sollte. Der Einzige Überlebende trifft in Concord auf Preston Garvey – einem der letzten Commonwealth Minutemen - und hilft ihm, ein paar Siedler vor einer Bande Raider und einer Todeskralle zu beschützen. Er hilft ihnen auch, nach Sanctuary Hills zu reisen und sich dort anzusiedeln.

Die Suche nach den AntwortenBearbeiten

Nachdem er Preston und seiner Gruppe geholfen hat, wird dem Spieler geraten nach Diamond City, eine Siedlung im ehemaligen Fenway Park-Baseballstadion, zu gehen, wo er auf Piper Wright trifft. Sie rät dem Spieler den örtlichen Detektiv, Nick Valentine, aufzusuchen, der zwei Wochen vor dem Auftauchen des Spielers verschwunden ist. Nachdem Valentine gerettet wurde, finden sie die Identität und den Aufenthaltsort vom Mörder des Ehepartners, Conrad Kellogg, heraus. Kellogg erzählt dem Spieler, dass Shaun sich im Institut befindet, einer gefürchteten Organisation, die ihre Basis unter den Ruinen des C.I.T. hat. Der Spieler tötet Kellogg und findet bei seiner Leiche ein seltsames Implantat. Nachdem er sich mit Piper und Nick beraten hat, reist der Spieler nach Goodneighbor, wo er das erste Mal auf John Hancock trifft, den selbsternannten Bürgermeister der Stadt. In der Stadt sucht der Spieler Doktor Amari, eine Neurowissenschaftlerin, auf die dem Einzigen Überlebenden dabei hilft, die Erinnerungen des toten Kellogg einzusehen und dabei findet man heraus, dass das Institut einen Teleporter nutzt, um seine geheime Basis zu betreten und zu verlassen. Während der Suche nach Kellogg, erlebt der Spieler auch, wie die Stählerne Bruderschaft in ihrem großen Luftschiff, der Prydwen, im Commonwealth ankommt.

Die innere GefahrBearbeiten

Nachdem er die Erinnerungen von Kellogg gesehen hat, wird dem Spieler aufgetragen in das Leuchtende Meer zu reisen – dem Ground Zero des Atombombeneinschlages aus dem Intro – und Brian Virgil, einen geflohenen Ex-Institutswissenschaftler zu finden, der sich auf FEV-Forschung spezialisiert hat. Virgil, der zu einem Supermutanten mutiert ist trägt dem Spieler auf, einen Runner zu finden und zu töten, einer der höchstentwickelten Kreationen des Instituts, schneller und stärker als ein Mensch, um seinen Chip zu erhalten. Hat der Spieler den Chip erhalten, wird ihm der Weg zur Railroad gewiesen, einer geheimen Organisation, die Synths hilft, dem Institut zu entkommen und ein normales Leben zu führen. Tüftler-Tom ist der einzige in der Organisation, der den Runner-Chip entschlüsseln kann und den Frequenzcode herausfinden kann, mit dem man das Institut infiltrieren kann.

Ein längst überfälliges TreffenBearbeiten

Der Spieler kehrt zu Virgil zurück, der ihm eine Blaupause für ein Gerät, das den Frequenzcode des Institutsteleporters kapern kann. Nach dem Erhalt der Blaupausen muss sich der Spieler entscheiden, welche Fraktion ihm dabei hilft, das Institut zu infiltrieren: die Commonwealth Minutemen, die Railroad oder die Stählerne Bruderschaft. Nachdem das Gerät gebaut wurde, infiltriert der Spieler das Institut, um seinen Sohn zu finden. Nachdem er einen jungen Synth namens Shaun findet, stellt sich heraus, dass der echte Shaun bereits vor 60 Jahren entführt wurde und jetzt ein alter Mann, genannt Vater, und der Leiter des Instituts ist.

Das Schicksal der MenschheitBearbeiten

Nun muss der Überlebende eine Entscheidung treffen, die das Commonwealth und seine Einwohner stark verändern wird. Entweder hilft man Shaun und dem Institut durch die Zerstörung der Railroad und der Stählernen Bruderschaft das Commonwealth für sich abzusichern (Die Minutemen können durch einige schwierige Sprachherausforderungen überzeugt werden, sich mit dem Institut zu verbünden). Man kann sich auch dafür entscheiden, sich gegen Shaun zu stellen und einer der Hauptfraktionen zu helfen: Die Railroad möchte das Institut zerstören und alle Synths befreien und beschützen, die Stählerne Bruderschaft möchte das Institut und alle Synths zerstören; die Minutemen möchten das Institut (und die Stählerne Bruderschaft, sollte man sie sich zum Feind gemacht haben) zerstören, um das Commonwealth zu beschützen. Egal wofür man sich entscheidet, Shaun stirb entweder an seiner Krebserkrankung oder durch die Hand des Überlebenden.

Das EndeBearbeiten

Am Ende wird das Synth-Kind namens Shaun den Überlebenden als Elternteil identifizieren und ihn fragen, ob er bei ihm bleiben kann um als Familie zu leben. Willigt der Spieler ein, gibt der Synth Shaun dem Spieler ein Holoband mit einer Nachricht vom echten Shaun, deren Inhalt abweichen kann, je nachdem, ob man mit oder gegen das Institut gearbeitet hat. Auf dem Holoband erzählt der echte Shaun dem Spieler, dass er sich wünscht, dass der Überlebende dem Synth-Shaun eine Chance gibt, mit dem Spieler als Familie zu leben, da der echte Shaun und der Spieler nie die Chance dazu hatten. Im Abspann lässt der Überlebende alle Geschehnisse, die sich ereignet haben Revue passieren und sagt: „Dies war nicht die Welt in der ich leben wollte, aber es war die, in der ich Leben musste.“, entschlossen und bereit, sich allen Herausforderungen zu stellen, denn „Krieg. Krieg bleibt immer gleich.“

AnmerkungenBearbeiten

  • Ähnlich wie der Einsame Wanderer wird der Einzige Überlebende im Werbematerial dargestellt, wie er von einem Hund begleitet wird.
  • Der Einsame Überlebende ist der erste Protagonist mit Sprachausgabe in der Fallout-Reihe und der Erste in einem Bethesda-Spiel.
  • Anders als in vorherigen Spielen findet die Charaktererstellung ohne Schieberegler statt. Im Intro des Spiels steht der Charakter vor einem Spiegel und man bearbeitet die Gesichtszüge mit dem Controller/der Maus. Während man etwas verändert, kommentiert der hinter dem Charakter stehende Ehepartner über das Aussehen. Hier kann man das Geschlecht ändern, was dazu führt, dass der männliche Charakter beiseitetritt und sich der weibliche Charakter vor den Spiegel stellt und somit zum Protagonisten wird.
  • Sobald man das Geschlecht des Einzigen Überlebenden ausgewählt hat, wird der andere Charakter ein NPC.
  • In der Charaktererstellung gibt es eine Option für Gesichtsbehaarung mit dem Namen "Einsamer Wanderer". Das ist eine Anspielung auf den Protagonisten von Fallout 3 mit dem selben Namen.
  • Das Aussehen des Einzigen Überlebenden bestimmt das Aussehen seines Sohnes, Shaun.
  • Codsworth kann den Spieler mit dem Namen ansprechen. Bethesda hat eine Liste von über 1000 beliebten Namen aufgenommen die im Spiel genutzt werden können, echte Namen und auch Scherznamen. Eine Liste der Namen findet man in der englischen Nukapedia[1].
    Hinweis: Diese funktionieren nur in der englischen Sprachausgabe.
  • Der Einsame Überlebende hat die Option mit einem seiner menschlichen Begleiter (außer Deacon) eine romantische Beziehung einzugehen. Eine Beziehung kann auch mit den Synths Curie und Danse sowie mit dem Ghul Hancock begonnen werden.
  • Die Namen der Ehepartner lauten Nate und Nora.
  • Der Einsame Überlebende ist der erste Spielcharakter, der in der Vorkriegszeit gelebt hat.
  • Laut Dialogen mit Jack Cabot und seinen Errungenschaften in der Vorkriegszeit kann das Geburtsjahr des Einzigen Überlebenden auf Ende der 2040er bis Mitte der 2050er geschätzt werden.
  • Vor dem Erscheinen des Spiels war der vorgegebene Name des männlichen Protagonisten Mr. Howard. Dies kam daher, dass Todd Howard, Leiter von Bethesda Softworks, diesen Namen während der ersten E3-Präsentation benutzte.
  • Der Titel "Einziger Überlebender" wird im Spiel nie benutzt. Das Radio nennt den Protagonisten "Vaultbewohner". Jedoch nennt der Protagonist sich selbst den "einzigen Überlebenden" seines Vaults, vor Allem in Vault 81.
  • Lässt man Desdemona den Railroad-Agentennamen für den Protagonisten aussuchen, wird sie ihn "Wanderer" nennen, möglicherweise eine weiter Anspielung auf den Einsamen Wanderer von Fallout 3, oder auf das Lied "The Wanderer", das bei Diamond City Radio gespielt wird.
  • Interagiert man mit dem Hundenapf im Intro des Spieles, wird der Einzige Überlebende sagen, dass er "diesen Hund nie finden wird". Dies lässt darauf schließen, dass der Einzige Überlebende einen Hund vor dem Großen Krieg hatte.
  • Dialog zwischen dem Einzigen Überlebenden und seinem Ehepartner suggeriert, dass Shaun gezeugt wurde, nachdem Nate und Nora Sex im Park hatten. Wenn Nate vorschlägt in den Park zu gehen, wird Nora antworten, dass sie nicht noch einmal schwanger werden möchte.
  • Interessanterweise, wenn man den Dialog überspringt, wird der Einzige Überlebende manchmal sarkastische Kommentar über den NPC ablassen, mit dem er spricht. Statt dem typischen "Mhm." oder "Aha." wird er zum Beispiel "Netter Hut" zu Nick Valentine sagen, "Minutemen, mein Gott" zu Preston Garvey oder "Uah, alte Leute." zu Mama Murphy. Dies kann man auslösen, indem man den Dialog mit einer anderen Taste statt mit Pfeil unten (PC), X (PS4) oder A (Xbox One) überspringt.
  • Trinkt man Alkohol wird der Einzige Überlebende, wenn er einen Dialog mit jemandem initiiert, den betreffenden NPC mit einem typisch betrunkenen Lallen ansprechen.
  • Abhängig vom Geschlecht des Charakters ändert sich der Dialog mit manchen Personen.
  • Chronologisch gesehen ist der Einzige Überlebende der älteste spielbare Charakter der Fallout-Reihe.
  •  In Far Harbor wird DiMA den Einzigen Überlebenden fragen, ob er ein Synth ist oder ein Mensch. Die Antwort darauf kann variieren: entweder kann man es komplett abstreiten oder sich eingestehen, dass man sich nicht ganz sicher ist.
  • Der Name des Einzigen Überlebenden ist ironisch, bedenkt man, dass Shaun den Vault ebenfalls lebend verlassen hat. Nach dem Epilog ist der Einzige Überlebende jedoch der einzige Bewohner, der noch am Leben ist.

AuftrittBearbeiten

Der Einzige Überlebende erscheint nur in Fallout 4.

GalerieBearbeiten

Externe Verweise Bearbeiten

  1. ^ Namen, die Codsworth kennt, engl. Fallout-Wikia

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.