FANDOM


Diamond City
Diamond City overview
Icon Diamond City
Lage
FO4 map Diamond City
Karten-
markierung
Diamond City
Teil vonBoston
Teile
GebäudeAbbots Haus
All-Faiths-Kapelle
Chem-I-Care
Choice Chops
Wohnhaus der Codmans
Colonial Taphouse
Commonwealth Weaponry
Wohnhaus der Cookes
Diamond-City-Market
Diamond City Radio
Diamond City Surplus
Doc Crockers Haus
Doktor Suns Haus
Dugout Inn
Earl Sterlings Haus
Keller von Fallon's
Gewächshaus
Wohnhaus der Hawthornes
Home Plate
Kathy & John's Super Salon
Kelloggs Haus
Wohnhaus der Latimers
Mega Surgery Center
Pembroke residence
Publick Occurrences
Schule
Science! Center
Sicherheitsbüro
Sheng Kawolskis Haus
Swatters
Detektei Nick Valentine
Bewohner
FraktionenDiamond-City-Sicherheit
BesitzerBürgermeister McDonough (optional)
AnführerHenry Roberts (früher)
Bürgermeister McDonough
Geneva (optional)
HändlerArturo Rodriguez
Becky Fallon
Moe Cronin
Myrna
Polly
Vadim Bobrov
Sheng Kawolski
Solomon
Takahashi
Wellingham
Andere
KreaturenHauskatze
Brahmin
RoboterAugenbot
Protektrons
Mister Handy
Takahashi
Sonstiges
QuestsSelbstvertrauen ist alles
Diamond City Blues
Juwel des Commonwealths
Die bunte Stadt
Die Story des Jahrhunderts
Das große Graben
Spurlos verschwunden
Erste Hinweise
Im Schafspelz
Raus ins Left Field
Poolreinigung
Nuka-Cola-Bedürfnisse
Botanik-Unterricht
Fliegenfischen
Der Goldene Grashüpfer
Meistgesucht in Diamond City
Technisches
Cell NameDiamondCityExt
ref id00002cef
Terminal-
einträge
Diamond City - Terminaleinträge
Karten
Diamond City map
 
Gametitle-FO4
Gametitle-FO4

Diamond City, unter Ödländern auch das "große grüne Juwel" genannt, ist eine stark bewachte Siedlung im Commonwealth in Fallout 4. Die Siedlung baut auf dem Vorkriegs-Baseballstadion "Fenway Park" auf, das seit 1912 das Heimstadion der Boston Red Sox ist.

Hintergrund Bearbeiten

Diamond City wurde in den 2130er Jahren im Fenway-Park-Baseballstadion gegründet und etablierte sich schnell als sicherer Hafen für die Siedler des Commonwealth - dies war vor Allem aufgrund dessen, was die Einwohner von Diamond City "Die Mauer" nennen. In den folgenden Jahrzehnten wuchs Diamond City zur größten und blühendsten Siedlung des gesamten Commonwealths heran. Es kam später auch zur Schichtenbildung und die wohlhabendsten Einwohner zogen in die sogenannten "Upper Stands".

Im Jahre 2180 verteidigten die Commonwealth Minutemen die Stadt vor einem Angriff einer Horde Supermutanten - dies führte später auch zum großen Aufstieg dieser Gruppierung.

Einer der bedeutendsten Vorfälle der Stadt war im Jahre 2229 als ein Mann namens Mr. Carter in die Stadt zog. Am Anfang konnten sich die Bewohner der Stadt für Mr. Carter erwärmen, jedoch begann er, nachdem er etwas an der Bar am Diamond-City-Markt getrunken hatte, durchzudrehen und einige Leute zu töten. Nachdem das Sicherheitspersonal Mr. Carter töten konnte, stellte sich heraus, dass es sich um einen Synth des Instituts handelte. Von diesem Tage an lebten die Bewohner der Stadt in der Angst insgeheim von Synths ersetzt zu werden. Die Führung der Stadt begann solche Gerüchte ins Lächerliche zu ziehen, jedoch begannen nach und nach immer wieder Leute zu verschwinden - ein Fakt, der nicht gerne öffentlich anerkannt wird.

Im Jahre 2272 zog der Protektron Takahashi in die alte Bar am Marktplatz und eröffnete den Nudelstand Power Noodles, dessen Gerichte sich mittlerweile als eine Art Grundnahrungsmittel in Diamond City etablieren konnten.

Im Jahre 2282 wurde McDonough zum Bürgermeister der Stadt gewählt; seine Wahlkampagne war aufgrund ihres Ziels, alle Ghule aus Diamond City zu verbannen, stark umstritten. Nach McDonoughs erfolgreicher Wahl wurde dieser Erlass durchgesetzt und die Ghule wurden von den menschlichen Bewohnern der Stadt vertrieben. Einige Ghule zogen nach Goodneighbor um und hegen auch heute noch einen Groll gegen McDonough und die Bewohner von Diamond City.

Beginnend mit dem Jahr 2287 gingen Gerüchte um, dass der echte McDonough von einem Synth des Instituts ersetzt wurde - dieser Verdacht erhärtete sich aufgrund der Recherchen von Piper Wright ihrer Schwester Nat in ihrer Zeitung Publick Occurrences.

Wenn der Spieler den höchsten Freundschaftsstatus mit Piper erreicht hat, wird sie dem Spieler erzählen, dass als sie und Nat nach Diamond City gezogen sind, die Mauer durchbrochen und nur mithilfe eines Bücherregals geflickt wurde - dies brachte sie auf die Idee ihre Zeitung zu schreiben, um die Probleme der Stadt aufzeigen zu können.

Die Stadt ist in soziale Klassen eingeteilt - die reichen leben in den Upper Stands und die normalen Bürger leben am alten Baseballfeld darunter.

Am hinteren Ende des Stadions ist ein kleiner Acker und ein Brahminpferch, ähnlich wie der auf der Abernathy-Farm. Rechts vom Markt befindet sich ein kleiner verstrahlter Teich.

Gebäude Bearbeiten

Bewohner Bearbeiten

Bemerkenswerte Beute Bearbeiten

Hinweise Bearbeiten

  • Das erste Mal, wenn der Protagonist die Stadt betritt, hält Bürgermeister McDonough eine Rede vor einer kleinen Gruppe an Bewohnern, in welcher er verkündet, dass er kein Synth sei, bevor er anfängt die Mauer zu lobpreisen.
  • Wenn der Protagonist die Hauptquest mit einer bestimmten Fraktion beendet, dann werden alle Flaggen in der Stadt mit der Flagge der jeweiligen Fraktion ersetzt und es patrouillieren Mitglieder dieser Fraktion durch die Stadt.
  • An den in-game-Feiertagen wird der Diamond City Markt im passenden Stil geschmückt. So werden an Weihnachten zum Beispiel die Lampen durch "Feen-Lichter" ersetzt und es werden Tannenbäume aufgestellt sein. Zusätzlich dazu sprechen die Wachen einen gelegentlich darauf an.
    • Am 31 Oktober (In-Game-Datum) kommentieren die Wachen den besonderen Feiertag Halloween, während einige Bereiche der Stadt, wie zum Beispiel das Power Noodles, besonders geschmückt sind.
  • In Diamond City liegen Baseball Bases herum, welche nach ihrer richtigen Reihenfolge nummeriert sind. Rennt der Spieler über alle vier in der richtigen Reihenfolge erhält er die Errungenschaft "Homerun!". Die richtige Reihenfolge der Bases herauszufinden sollte dem Spieler allerdings nicht schwerfallen, da auch die Straßennamen mit diesen übereinstimmen.
  • Es gibt zwei "schwarze Bretter" in der Stadt. Das Erste ist gleich neben dem "Swatters", das Zweite befindet sich innerhalb der Dugout Inn an einer rechten Wand sobald man durch die Tür geht. Beide bieten immer denselben Auftrag an, so hat der Spieler also keine Auswahl. Möchte er neue Aufträge erledigen, muss er zuerst den Alten kümmern. Obwohl am Ende jedes Auftragszettels steht, dass der Spieler als Belohnung nur die Gegenstände des getöteten Ziels erhält, kann es passieren, dass man für den Auftragsmord einen EP-Bonus erhält. Sobald der Spieler den Auftrag annimmt wird zufällig ein Standort auf der Karte markiert, an welchem sich der Supermutant, Ghul oder Raider dann befindet. Da dieser Vorgang vonstattengeht sobald der Spieler die Notiz liest spielt es keine Rolle ob dieser diese mitnimmt oder fallen lässt. Da jedes Mal, wenn der Spieler die Aufgabe abgeschlossen hat eine neue Notiz erscheint, kann dieser diese beliebig lang absolvieren.
    • Möglicherweise kann ein Glitch auftreten, der das Erstellen eines neuen Kontrakts verhindert. Damit ist diese Questreihe endlich geworden. Zurzeit ist noch keine Problemlösung bekannt.
  • Nordöstlich der Stadt ist auf der Mauer ein kleines Restaurant gelegen, das einen Ausblick über den Schrottplatz bietet. In dieser Gaststätte kann man ein Bett sowie eine Powerrüstungs-Station vorfinden. Außerdem befindet sich im Inneren noch eine Mini-Atombombe neben diversen anderen Gegenständen. Am besten verwendet man das Jetpack der Powerrüstung um an diesen Ort zu gelangen.
  • Auch wenn Ghule eigentlich nicht in Diamond City erlaubt sind, kann man mit dem Ghuljungen Billy Peabody aus der Quest Junge im Kühlschrank die Stadt ohne weiteres Aufsehen zu erregen betreten.
  • Wenn man auf dem Diamond City Markt wartet, kann es passieren, dass ein Aggressotron auftaucht, welcher dem Spieler gegenüber zwar freundlich, den restlichen Einwohnern der Stadt aber feindlich gesinnt ist und diese daher auch angreift.
    • Hat der Protagonist das Extra Robitik Experte freigeschaltet und damit einen Roboter gehackt, welchen er nicht wieder ausgeschaltet oder zerstört hat, kann es durch einen Glitch geschehen, dass ebendieser Roboter in der Stadt spawnt.


Vorkommen Bearbeiten

Diamond City kommt nur in Fallout 4 vor und wird in einer Frage in der wöchentlichen Quest in Fallout Shelter erwähnt.

Hintergrund Bearbeiten

  • Im Gebäude des Boston Bugle liegt eine Zeitung, in welcher sich ein Artikel entdecken lässt, in welchem darauf hingewiesen wird, dass die Red Sox, am Tag des Großen Krieges, nach einer jahrzehntelangen Strecke an Niederlagen, die World Series gewonnen haben. Da an diesem Tag unglücklicherweise die Bomben fielen war dies damit auch das letzte Spiel der Red Sox und es wurde ihnen nicht mehr die Möglichkeit geboten ihren Sieg auszukosten, geschweige denn weitere Siege in den World Series davonzutragen.
  • Einige reale Wahrenzeichen des Fenway Parks werden in Diamond City stolz repräsentiert.
    • Geht man nach den Zahlen, die über den Zuschauertribünen geschrieben sind, dann sind die Nummern der in Pension getretenen Spieler 1, 4, 6, 11, 13, 21, und 33. Von diesen sind jedoch nur die 1, die 4, und die 6 wirklich ausgeschieden.
    • Die manuelle Anzeigetafel, die von den Einwohnern als "Die Mauer" bezeichnet und somit als Schutzwall schon verehrt wird, ist in Wirklichkeit ein Teil des sogenannten "Green Monster".
    • Im wahren Stadion steht an zirka derselben Stelle wie im Spiel eine ungefähr gleich große Reklametafel für Coca-Cola anstelle von Nuka-Cola, wie es in Fallout der Fall ist.
    • Die Mass Fusion-Reklametafel, die etwas außerhalb des Stadions gebaut wurde, erinnert an die Werbetafel für die Citgo Gasoline Company.
    • In den Zuschauertribünen existiert ein einziger rot eingefärbter Sitz, der den Aufprallpunkt des Balles repräsentieren soll, welcher von Ted Williams, mit 502 Fuß von der Homeplate, zum am weitesten geschossenen Ball in der Geschichte des Stadions wurde.

Bugs Bearbeiten

  • pcIcon pc Wenn man den Aufzug verwendet um in das Büro des Bürgermeisters zu gelangen, während man einen Begleiter bei sich hat, kann es passieren, dass ebendieser in der ersten grünen Mülltonne stecken bleibt, welche man sieht, wenn man Diamond City betritt. Normalerweise hilft es bereits, wenn man lediglich aus der Stadt herausgeht (funktioniert jedoch nicht per Schnellreise!)
    • Nutzt der Spieler den Konsolenbefehl moveto.player, nachdem er den Begleiter ausgewählt hat, kann das ebenfalls den Fehler beheben. [überprüft]
  • xboxoneIcon xboxone Falls der Spieler einen Spielstand speichert, dann die Stadt betritt, die Bewohner bis zum Angriff provoziert und danach den davor gespeicherten Spielstand lädt, während die Einwohner noch immer feindlich gesinnt sind, kann es dazu führen, dass die Bewohner danach noch immer eine Gestik zur Schau stellen, welche darauf hinweist, dass sie noch immer in Alarmbereitschaft sind, während sie unsichtbare Waffen halten. Jedoch kann man davon ausgehen, dass sie trotzdem immer noch ihrer geregelten Tätigkeit nachgehen und den Spieler nicht grundlos angreifen.
  • ps4Icon ps4 pcIcon pc Legt man Gegenstände in die Briefkästen vor den Häusern (inkl. der der Home Plate) werden diese als Besitz markiert und müssen gestohlen werden, damit man sie zurückbekommen kann. [überprüft]
  • pcIcon pc xboxoneIcon xboxone Manchmal wenn man den Aufzug auf dem Weg vom Büro des Bürgermeisters nach unten aktiviert und denn zweiten Knopf drückt, bevor der Aufzug ganz unten angekommen ist werden die Stahlgeländer ausgefahren, als ob der Spieler gerade in den Aufzug einsteigt und wenn der Aufzug unten ankommt werden die Stahlgeländer wieder eingefahren. [überprüft]

Galerie Bearbeiten

Konzeptzeichnungen Bearbeiten

Diamond City
Parentheses () denote sub-locations, italics denote unmarked locations.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki