FANDOM


Mbox template
Infobox benötigt
Dieser Artikel oder Sektion braucht eine Infobox. Siehe in der Liste der Vorlagen in Infoboxvorlagen Kategorie.
 
Gametitle-FO3
Gametitle-FO3
15 The Superhuman Gambit

Der übermenschliche Gambit ist eine Nebenquest aus Fallout 3. Es ist auch ein Erfolg auf der Xbox 360 bzw. eine Trophäe auf der PS3.

LösungBearbeiten

Die Stadt Canterbury Commons wurde zum Schlachtfeld zweier selbsternannter Superhelden - der Ameisterin und des Mechanisten. Die Bewohner der Stadt freuen sich darüber nicht sehr und bitten den Spieler um Hilfe.

Geht man das erste Mal nach Canterbury Commons, stehen sich der Mechanist und die Ameisterin gegenüber. Nach einigen schmierigen Eröffnungssätzen beginnen die beiden einen Kampf. Nachdem sich der Staub verzogen hat, rennen die beiden weg und Onkel Roe spricht einen an, weil er will, dass man die Situation löst. Mit einer Sprachherausforderung kann man die Belohnung von 200 auf 400 Kronkorken verdoppeln. Nachdem man die Quest angenommen hat, sollte man mit Derek Pacion sprechen. Er hat die besten Informationen über die Aufenthaltsorte der Superhelden. Die Ameisterin wohnt in einer Höhle südlich der Stadt und der Mechanist hat sich im Süden in einer Roboterfabrik verschanzt (beide Orte werden jetzt auf der Karte markiert). Mit dem "Kind im Herzen"-Perk kann man Derek nach deren Schwächen befragen. Der Mechanist kann Unschuldigen nichts antun und die Ameisen der Ameisterin sind schwach. Er rät einem, als "Superklaue" aufzutreten und die beiden mit einer Armee von Todeskrallen zu bekämpfen. Man kann aber auch den Tipp von ihm bekommen, als "Der Gigantische" mit Supermutanten anzugreifen. Und als "Schattenbiss" führt man eine riesige Truppe von an.

The Superhuman Gambit init

Die zwei "Superhelden" stehen sich gegenüber

Maulwurfsratten

Schlupfwinkel der AmeisterinBearbeiten

Wenn man sich entschieden hat, die Ameisterin auszuschalten, geht man zum Schlupfwinkel der Ameisterin im Norden der Stadt. Innen muss man sich vor Minen in Acht nehmen, jedoch gibt es rechts, wenn man reinkommt, auch eine Gewehrfalle. Man muss nun die Treppen runtergehen, wo sich rechts ein leerer Raum befindet. Durch einen Knopf an der Wand gelangt man an eine Treppe, die in die Höhle führt. Man geht durch die Höhle, killt einige Ameisen und erreicht das Versteck der Ameisterin.

Alternativ kann man sich auch durch eine Leiter oben auf dem Felsen beim Eingang reinschleichen, jedoch benötigt man dazu Dietrich 50. Man kann der Ameisterin beim ersten Mal, wenn man sie sieht, den Schlüssel auch einfach klauen, dadurch spart man sich den Kampf mit den Ameisen.

Ist man in ihrem Versteck, gibt es keine Ameisen mehr, nur noch die Ameisterin. Nun stehen einem mehrere Wege offen:

  • Hat man bereits das Kostüm des Mechanisten an, attackiert sie einen nach einer kurzen Unterhaltung, weil sie denkt, man sei der Mechanist.
  • Wenn man das Kostüm des Mechanisten hat, es aber nicht trägt, kann man es ihr geben, worfür man mit dem Ameisenstachel belohnt wird. Für diese Lösung verliert man Karma, weil sie ja immer noch ein Super-Bösewicht bleibt.
  • Wenn man sie attackiert oder schlecht mit ihr redet, greift sie einen an. Man bekommt für ihren Tod kein Karma dazu, obwohl sie ein böser Charakter ist.
  • Man kann sie dabei unterstützen, den Mechanisten zu vernichten. Er kommt in ihr Versteck gestürmt und man muss gegen ihn kämpfen.
  • Wenn man genügend Sprache hat und ihren echten Namen von Joe Porter weiß, kann man sie von ihren falschen Entscheidungen überzeugen. Das ist eine sehr schwere Sprachherausforderung und man muss manchmal mehrere Male laden. Man benutzt am besten alle Mittel, um das Charisma zu erhöhen, zum Beispiel mit einem Regulatoren-Staubmantel (mit Sprache 60, hat man 30% auf Erfolg, mit Sprache 95 60%). Wenn man Erfolg hat, gibt sie ihre Karriere als Schurke auf, schenkt einem ihr Kostüm und verzieht sich leise. Man sollte das Kostüm behalten, wenn man den Mechanisten vom Karriereende überzeugen will - er wird es verbrennen wollen.
  • Mit dem "Ladykiller"-Perk besteht man die eben genannte Sprachherausforderung immer, egal wie viel Sprache man hat.
  • Wenn man bereits in Hubris Comics war und den Artikel über Grognak und die Ameisterin gelesen hat, kann man das an diesem Punkt nutzen. Dafür bekommt man gutes Karma. Das ist vorteilhafter als das vom Geschlecht abhängende Perk und man muss nicht die harte Sprachherausforderung bestehen, bekommt aber trotzdem ihr Kostüm.

Versteck des MechanistenBearbeiten

Das Versteck des Mechanisten befindet sich etwas höher gelegen südlich der Stadt, im Roboterreperaturzentrum.

Um sein Versteck zu erreichen, ohne gegen seine Roboterwachen zu kämpfen, muss man einfach den Aufzug am Anfang knacken, wozu man Dietrich 75 benötigt. Ansonsten ist die Fabrik in vier Teile geteilt: Das Büro links vom Eingang, Sektor A und B, die durch einen Hauptraum verbunden werden und das Versteck des Mechanisten. Sektor B ist der nächste vom Eingang entfernte Bereich (Metalltür hinter dem Aufzug), das Tor zum Versteck des Mechanisten befindet sich in Sektor A.

Das Kontrollterminal von Sektor B befindet sich die Treppe oben im Sicherheitsraum und erlaubt es einem, die Geschütztürme und Roboter herunterzufahren. Das Terminal von Sektor A befindet sich in einem kleinen Raum am Ende des Bereichs, nahe des Eingangs zum Versteck. Von diesem Terminal kann man die Geschütztürme deaktivieren und einem Impulsstoß senden, der die Roboter in diesem Bereich zerstört.

Ist man in den Eingangsbereich des Verstecks gekommen, muss man die Kaffeemaschine aktivieren, um das Tor zu öffnen. In diesem Raum liegt ein Lügen wie im Kongress auf dem Tisch. Während man dort ist, kann man sehr viele Stücke Altmetall, Energiezellen und Waffenteile aufsammeln, in Sektor A liegt außerdem ein Nikola Tesla und Sie. Es liegt auf einem Schreibtisch mit einem Werkzeugkasten bei einem Förderband. Auf dem Schreibtisch liegen bereits zwei deaktivierte Protektrons und es lässt sich ein außergewöhnlich großer Schraubenschlüssel finden.

Wenn man einmal beim Mechanisten ist, hat man mehrere Optionen, die eigentlich die selben sind wie bei der Ameisterin:

  • Trägt man das Kostüm der Ameisterin, denkt er, man sei sie und greift an.
  • Hat man das Kostüm dabei, trägt es jedoch nicht, gibt er einem den Blick des Protektrons, eine einzigartige Laserpistole, die Laser wie eine Schrotflinte schießt, jedoch verliert man Karma, weil er quasi ein Superheld bleibt. Man bekommt die Waffe nicht, wenn man ihn tötet. Er trägt nur eine normale Laserpistole bei sich.
  • Greift man den Mechanisten an oder beleidigt ihn, dann attackiert er einen. Man verliert kein Karma, wenn man ihn tötet.
  • Wenn man ihm helfen will, die Ameisterin zu besiegen, sagt er etwas von einem Angriff ihrer Seite auf das Versteck. Man muss dann dem Mechanisten folgen und ihre Ameisen erledigen. Meistens stirbt der Mechanist bei diesem Kampf, weshalb man die Kostüme beider Superhelden erlangen kann.
  • Überzeugt man den Mechanisten davon, seine Karriere an den Nagel zu hängen und die Stadt in Frieden zu lassen, beschafft einem sein Kostüm und gutes Karma (obwohl auch diese Sprachherausforderung sehr schwer ist).
  • Mit dem "Kind im Herzen" oder dem "Schwarze Witwe"-Perk kann man ihm sagen, dass er der ganzen Stadt Angst macht. Dadurch gibt er einem sein Kostüm und verlässt den Ort (hat man beide Perks, wird nur die Möglichkeit der Schwarzen Witwe angezeigt). Man bekommt gutes Karma und kann den Sprach-Teil überspringen.

Die VollendungBearbeiten

Hat man den Mechanisten und/oder die Ameisterin ausgeschaltet, kann man sich bei Onkel Roe seine 200 Kronkorken (400 mit Sprachherausforderung) abholen. Wenn man mit ihm spricht, nachdem man nur einen entsorgt hat, verschwindet der andere. Wurde Onkel Roe auf irgendeine Weise getötet, kann man sich seine Belohnung bei Derek Pacion abholen.

Schafft man beide aus der Welt, bekommt man 200 zusätzliche Kronkorken. Das sind dann 400 ohne und 600 mit Sprachherausforderung.

Als Alternative kann man einen oder beide töten, nachdem man die Stadt das erste Mal betreten hat. Das bringt einem alles, was die Person bei sich hatte und 400 Kronkorken direkt von Onkel Roe, auch ohne Sprache. Man kann natürlich auch Granaten oder Minen in deren Inventar schmuggeln, während sie reden. ACHTUNG: Wenn man das so macht, bekommt man nicht die Erfahrungspunkte, weil man die Quest ja noch nicht offiziell angenommen hat und nicht wusste, worum es bei dem Problem geht. Rennt man schnell zu Onkel Roe's Haus, holt sich die Quest, geht wieder raus und tötet die beiden, zählt das jedoch als geschafft.

Die Ameisterin geht nach Megaton und wandert ungefähr in der selben Gegend herum wie Deputy Weld, bis sie von feindlichen Kreaturen außerhalb der Stadt getötet wird.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.