FANDOM


Icon disambig
Für eine Übersicht über alle chinesischen Tarnrüstungen in den Spielen der Fallout-Reihe, siehe Chinesische Tarnrüstung.
Chinesische Tarnrüstung
Chinese stealth armor
Icon stealth armor
Chinesische Tarnrüstung
SR28
TP400
999400 (Simulation)
EffekteStandardversion:
+15 Schleichen
+5 Tarnfeld (beim Schleichen)
Simulation:
+5 Schleichen
Gewicht20
Wert
500
ReparaturAufklärungsrüstung
base idxx00c18f
xx003a02 (Simulation)
Chinesischer Tarnhelm cutIcon cut
SR3
TP40
99940 (Simulation)
Gewicht3
Wert
40
ReparaturAufklärungsrüstungshelm
base idxx00c190
xx003a03 (Simulation)
 
Gametitle-FO3 OA
Gametitle-FO3 OA

Die Chinesische Tarnrüstung ist einer der größten Errungenschaften des chinesischen Volkes in Fallout 3. Sie wurde bei der chinesischen Invasion auf Alaska genutzt, dessen Simulation der Held aus Vault 101 spielt.

Vorkommen in Operation: AnchorageBearbeiten

Im DLC-Addon Operation: Anchorage treten des Öfteren Gegner mit einer schwarzen Jumpsuit mit einem rötlichen Visier auf, die den Spieler attackieren. Sofern man weiß wo sich unsichtbare Gegner befinden, bzw. sie durch Lichtbrechung entdeckt kann man sie auch gezielt wegpusten, da diese Gegner dazu neigen sich nicht zu bewegen. Dies ist vor allem praktisch wenn man mit dem Raketenwerfer rumläuft.

Der Spieler erhält die Tarnrüstung, sobald er die Operation: Anchorage beendet hat und Zugang zur Waffenkammer erhält.

BugsBearbeiten

PC, PS3, Xbox360: Wenn der Spieler die Tarnrüstung trägt, kann er mehrer Kopfbedeckungen "stapeln" und somit einen enormen Vorteil ergattern, da auch nach dem Abrüsten der Tarnrüstung die gestapelten Kopfbedeckungen beibehalten werden.

PS3, Xbox360: Der Spieler kann innerhalb der Simulation diese Rüstung ergattern, indem er sie durch Taschendiebstahl klaut.

Galerie Bearbeiten