Wikia

Die Vault

Carrie Delayne

Diskussion0
4.801Seiten in
diesem Wiki

Carrie Delaney war eine Grundschulelehrerin vor dem Großen Krieg, die in einer vierten Klasse unterrichtete. Einer ihrer Schüler war Jason Grant. Carrie unterrichtete in der Early Dawn Elementary in Chevy Chase, Washington DC.

Am 23 Oktober 2077 - dem Tag, an dem der Große Krieg stattfand - war Carrie Delaney mit der halben Schule und einigen anderen Lehrern (Claudia, Mr. Cob und Mr. Pollack) auf einem Ausflug zu den Little Lamplight-Höhlen. Als die Bomben fielen, wurde die Höhle durchgeschüttelt und die Lichter gingen aus. Mr. Pollack ging raus, um nachzusehen, was passiert war. Als er wiederkam, berichtete er von riesigen Atompilzen über DC.

Als Delaney noch in den Höhlen lebte, zeichnete ihre Erlebnisse auf Holotapes auf. In ihnen berichtet sie, dass jeder Erwachsene, der rausging um nach Lebensmitteln und Munition zu suchen, nie wiederkam. Irgendwann kam der Zeitpunkt, andem sie der letzte lebende Erwachsene war. Einen Monat nachdem die Bomben fielen, verließ schließlich auch Delaney den Schutz der Höhlen und teilte das Schicksal der anderen Erwachsenen. Sie kehrte nie zurück. Vermutlich erlagen Delaney und die anderen Erwachsenen der hohen Strahlung, die kurz nach dem nuklearen Unglück auf ganz DC lastete.

VorkommenBearbeiten

Carrie Delaney kann man in Fallout 3 zwar nicht finden, jedoch gibt es Holotapes von ihr.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki