FANDOM


Canterbury Commons
Canterbury Commons vista
Icon settlement medium
Lage
Canterbury Commons loc
Karten-
markierung
Canterbury Commons
Teil vonÖdland der Hauptstadt
Teile
GebäudeDominic und Machete's Haus
Onkel Roes Haus
Porter's Café
Bewohner
HändlerJoe Porter
Onkel Roe (Mechaniker)
Technisches
Cell NameCanterburyNE
ref id00001711
Karten
Canterbury Commons loc map
 
Gametitle-FO3
Gametitle-FO3

Canterbury Commons ist ein Ort im Ödland der Hauptstadt. Es handel sich um einen Handelsposten und eine kleine Stadt, die sich am östlichen Rand des Ödlands Ödland der Hauptstadt befindet, das sich im Jahr 2277 mitten in einem Kampf zwischen zwei "Superhumanioden" befindet. Es wird von fünf Ödländern bewohnt und kann nördlich von Washington, D.C. und Vault 108 sowie östlich des Tempels der Einheit gefunden werden.

Hintergrund Bearbeiten

Canterbury Commons wurde ursprünglich von Earnest "Onkel" Roe und seiner Schwester Daisy als Handelszentrum für Karawanenhändler im Ödland der Hauptstadt gegründet.

Anordnung Bearbeiten

Die Siedlung ist in einer kleinen Vorkriegsstadt aufgebaut worden, von der die Bewohner nur wenige der verfügbaren Häuser benutzen. Der einzige Händler der Stadt, Joe Porter, wohnt in einem alten Diner. Benachbart zu dem Gebäude ist eine Garage, in der Dominic D'Ellsadro und Machete leben. Gegenüber, auf der anderen Straßenseite, ist eine alte Feuerwache, die mittlerweile zu Roes Haus geworden ist. Er teilt sie sich mit seinem Neffen Derek Pacion. Hinter der alten Garage befindet sich ein Brahmin-Stall

Vor der Stadt, im Westen, ist eine runde Sackgasse, in der regelmäßig Händler auftauchen.

Gebäude Bearbeiten

Einwohner Bearbeiten

Nennenswerte Beute Bearbeiten

Quests Bearbeiten

Infos Bearbeiten

  • Moira Brown wurde in Canterbury Commons geboren, lebt jedoch aktuell in Megaton. Wenn man Megaton in die Luft jagt, zieht sie nach Underworld.
  • Die Karawanenhändler können ihr Inventar verbessern, wenn man bei Onkel Roe die Nebenquest Das Handelsimperium abschließt.
  • Wenn man die Roboter des Mechanisten tötet, bevor sie ins Roboterreparaturzentrum zurückgehen, respawnen sie und bleiben dort für immer stehen. Sie leveln auch mit auf, heißt, aus einem Robohirn wird ein Mr. Gutsy und daraus ein Wachbot. Die Roboter sind freundlich gegenüber allen Einwohnern und sie werden alle Ödlandkreaturen angreifen, die sich in die Nähe der Stadt verirren.
  • Wenn man den Mechanisten oder die Ameisterin tötet, bevor sie anfangen zu kämpfen, bekommt man von Onkel Roe 400 Kronkorken, jedoch kann man seine Quest gar nicht erst starten.
    • Abhängig davon, wie man die Situation gelöst hat, erhält man unterschiedlichen Dialog mit Onkel Roe. Hat man nur einen getötet und den Anderen am Leben gelassen wird er den Spieler dafür bewundern, dass er einen der zwei davongejagt hat. Hat man beide getötet, wird er dem Spieler danken und ihm die Kronkorken geben.
  • Wenn man sich in der Stadt in den Streit der Ameisterin und des Mechanisten einmischt, haben die beiden ungewöhnlich viel TP.
  • Sergeant RL-3 wird sich hier aufhalten, wenn man ihn wegschickt nachdem er ein Begleiter geworden ist.

Vorkommen Bearbeiten

Canterbury Commons kommt nur in Fallout 3 vor.

Galerie Bearbeiten

Referenzen Bearbeiten


Canterbury Commons

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.