Fandom

Die Vault

Button Gwinnett

7.132Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
Button Gwinnett
Button Gwinnett.jpg
Biografie
RasseProtektron
GeschlechtProgrammierter Mann
VerbindungNationalarchiv
RolleKurator
OrtNationalarchiv
Spielmechanik
VorkommenFallout 3
QuestsDer Raub der Unabhängigkeit
Statistiken
KarmaNeutral
Basis-
SPECIAL
5 STÄ, 4 WAH, 5 AUS, 5 CHA, 5 INT, 5 BEW, 5 GLÜ
Stufe3
base id00003a78
ref id00020122
 
Gametitle-FO3.png
Gametitle-FO3.png

Button Gwinnett ist ein Roboter des Typs Protektron, der im Jahre 2277 alleine das Nationalarchiv von Washington D.C. führte. Er hat jeglichen Bezug zur Realität verloren und ist - wohl aufgrund eines Systemfehlers - felsenfest davon überzeugt, der echte Button Gwinnett zu sein.

ErscheinungBearbeiten

Gwinnett trägt eine befestigte gepuderte Perücke und einen auflackierten blau-gelben Anzug. Im Gegensatz zu den meisten Protektrons verfügt er über eine menschliche, emotionale Stimme. Er ist sehr förmlich und verdächtigt den Spieler von vorn herein ein Spion der "Rotröcke" (abwertend für Briten) zu sein.

Der von ihm bezogene Raum unter dem Archiv ist im klassischen Stil eingerichtet. Auf einer seiner Kommoden liegt ein zweites Exemplar seiner Perücke. Es ist in keinem Fall möglich, Buttons getragene Perücke zu erhalten.

Button und das NationalarchivBearbeiten

Der Protektron befehligt alle Roboter und Geschütze im Archiv und überträgt dem Spieler unter bestimmten Voraussetzungen das Kommando über seine "Truppen". Das bedeutet aber lediglich, dass der Spieler nicht mehr von diesen attackiert wird. Auf dem Weg zum Archiv ertönen immer wieder aufmunternde Reden des Protektrons, in denen er seine Untertanen immer wieder dazu ermutigt, weiterzukämpfen. Im Gegensatz zu ihm scheinen diese aber mehr oder weniger bei "Verstand" zu sein.

Dialog mit ButtonBearbeiten

Sobald der Spieler die letzte Kammer vor der Unabhängigkeitserklärung betritt, startet ein Dialog. Gwinnett wird den Spieler sofort als Feind ansehen, aber dennoch ist es möglich ihn vom Gegenteil zu überzeugen. Es gibt eine große Auswahl an Möglichkeiten, mit dieser Situation umzugehen:

  • Mithilfe des Tintenfässchens aus der Bibliothek von Arlington kann man ihm dabei helfen, eine Fälschung der Unabhängigkeitserklärung anzufertigen, um diese anschließend dem britischen "King George" zu übergeben.
  • Bei hohem Sprachlevel ist es möglich, sich ihm als Thomas Jefferson zu verkaufen. Er wird die Erklärung mit Freuden heraus rücken, fragen ob der Krieg gewonnen ist und sich anschließend abschalten.
  • Mit Hilfe des Perks Robotikexperte lässt sich Gwinnett während des Dialogs deaktivieren.
  • Button nach dem Dialog zerstören.
  • Nachdem die Kopie des Erklärung angefertigt ist, kann man ihm außerdem befehlen, sich selbst in die Luft zu sprengen.

TriviaBearbeiten

  • Macht man ihm glauben, man sei Jefferson, so wird Button zur Verabschiedung sagen "[...] und grüßen Sie Sally von mir!". Sally Hemings war eine Sklavin, mit der Jefferson vermutlich mehrere Kinder hatte.
  • Sagt man ihm, der Krieg sei vorbei, so wird Button sogar vor dem Spieler salutieren.
  • Bei entsprechendem Sprachlevel wird Button auch weibliche Spielcharaktere als Jefferson anerkennen.
  • Der "wahre Jefferson" ist ebenfalls ein Protektron, der identisch aussieht und in einer Andock-Kapsel im Nebenraum zu finden ist.

BugBearbeiten

Anscheinend kann man ihn die Kopie anfertigen lassen ohne das Tintenfass aus der Bibliothek aus Arlington. Ich hatte ein anderes Tintenfass, keine Ahnung von wo und es hat auch funktioniert.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki