FANDOM


Icon disambig
Für eine Übersicht über die verschiedenen Arten von Wasser in den Spielen der Fallout-Reihe, siehe Wasser.
Aufbereitetes Wasser
FO3 purified water
Icon water
Effekte+20 Trefferpunkte
Suchtkeine
Gewicht1
Wert
20
baseid000151a3
 
Gametitle-FO3
Gametitle-FO3

Aufbereitetes Wasser ist ein Getränk in Fallout 3.

Eigenschaften Bearbeiten

Aufbereitetes Wasser ist strahlenfreies Wasser, das problemlos vom Spieler getrunken werden kann. Es heilt auch viel mehr als schmutziges Wasser. Es ist relativ selten im Ödland der Hauptstadt, jedoch können einem Godfrey im Tenpenny Tower und Wadsworth in Megaton welches geben, maximal 5 Flaschen pro Woche.

Man kann aufbereitetes Wasser an Carlos vor Rivet City, Micky vor Megaton oder Willy vorm Tenpenny Tower verteilen. Für eine Flasche bekommt man gutes Karma. Dadurch kann man praktisch unendlich viel gutes Karma bekommen, weil sie nie aufhören, nach Wasser zu fragen.

Im Ödland kann man auch durch Zufallsbegegnungen auf Wasserbettler, wie zum Beispiel Ben Canning, stoßen. Wenn man ihm das Wasser verwehrt, möchte er, dass man ihm in den Kopf schießt (wofür man Karma verliert, wenn man es tatsächlich tut). In einer anderen Begegnung sieht man zwei Gruppen, die um einen Kühlschrank kämpfen, der mit 10 Flaschen aufbereitetem Wasser gefüllt ist. Man kann sie alleine lassen, sie töten und sich das Wasser nehmen oder sie durch eine Sprachherausforderung davon überzeugen, das Wasser mit einem zu teilen.

Eine letzte Zufallsbegegnung gibt es noch, bei der zwei Ödländer gegen einen Riesen-RAD-Skorpion kämpfen, der 7 Flaschen Wasser verteidigt. Danach kann man sich all das Wasser nehmen.

Varianten Bearbeiten


Hinweise Bearbeiten

  • Aufbereitetes Wasser ist eines der wenigen Lebensmittel, das einen nicht verstrahlt.
  • Es ist wichtig Bettlern nur aufbereitetes Wasser zu geben, kein Aqua Pura. Denn egal wie man die Story spielt, werden Bettler durch Aqua Pura getötet.
  • Reines H2O sollte nicht in größeren Mengen getrunken werden wenn eine einseitige Diät besteht. Dass reines H2O bei Genuss tödlich ist, ist eine moderne Legende.

Hinter den Kulissen Bearbeiten

Auf jeder Flasche aufbereiteten Wassers steht der handgeschriebene Text "H²O". Dieses Format ist nicht korrekt (zumindest nach IUPAC-Nomenklatur[1]), da die chemischen Formelnummern im Index (Xy) und nicht höhergestellt (Xy) geschrieben werden. Die chemische Formel "H²O" würde bedeuten, dass ein Molekül aufbereitetes Wasser aus einem Wasserstoff-Atom und einem Sauerstoff-Isotop mit der Massenzahl 2 (normal 16) besteht. Der Sauerstoff hätte eine nicht messbare Halbwertszeit und wäre extrem instabil und radioaktiv.

Externe Verweise Bearbeiten

  1. ^ IUPAC-Nomenklatur, Wikipedia

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.