FANDOM


Mbox default
Reinigung (Problem: Übersetzung lückenhaft - Ansicht überarbeiten)
Um den Qualitätsstandards des Fallout Wikis zu entsprechen, braucht dieser Artikel Reinigung. Helfen Sie bitte, den Artikel zu verbessern.
Arroyo
Arroyo
Icon landmark
Lage
Karten-
markierung
Arroyo
Bewohner
FraktionenEinwohner von Arroyo (2167)
Vault 13 Bewohner(2242)
RNK (2281)
Sonstiges
QuestsBestehe den Tempel der Erporbung
Hol das GEEK für Arroyo
Finde Vic den Händler
Mehr...
 
Gametitle-FO2Gametitle-FNVGametitle-FB
Gametitle-FO2Gametitle-FNVGametitle-FB

Arroyo ist ein kleines, abgeschiedenes Dorf im südwesten von Oregon welches im Jahr 2167 von dem Vaultbewohner aus der Vault 13 gegründet wurde, nach seiner Verbannung aus Vault 13 durch Aufseher Jacoren. Es ist ebenfalls die Heimat des Auserwählten.

Im Jahr 2241 wurde der Auserwählte beauftragt, ein G.E.E.K. zu finden, um damit das Dorf von der Geißel zu befreien, die es zu dieser Zeit heim gesucht hat, es wäre schließlich in die Macht kommen, eine große Stadt ab 2281 zu werden.

AnsichtBearbeiten

Fo2 Arroyo Temple Exterior

Tempel von Trias

Das Dorf ist in vier Bereiche aufgeteilt:

  • 1. Bereich: Tempel der Erprobung
  • In diesem Gebiet fängt das Spiel an. Es gibt einen Weg der direkt zum Tempel führt und ebenso einen der direkt zum Dorf führt, um so Klint umgehen zu können. Es ist unmöglich an ihm vorbei in den Tempel zukommen, ohne das man die Prüfung des Ältesten bestanden hat. Die weitere Chance besteht darin ihn zu töten, was aber das gesamte Dorf feindselig werden lässt.
Fo2 Arroyo Village

Das zentrale Dorf

  • 2. Bereich: Das Dorf
  • Das zentrale Dorf dient als Heimat für die meisten Stammesangehörigen. Hier befindet sich das Zelt von Hakunin sowie sein Garten, welcher von Menschenfressenden Pflanzen befallen wurde. Es kann im nordwestlichen Teil der Karte gefunden werden. Während das Zelt vom Dorfältesten im Süden und Westen liegt. Ebenfalls befindet sich hier der schmollende und weinende Cousin Feargus. Das südlichste Zelt gehört der alten Schrulligen Tante Morlis. Sie ist im Besitz eines ziehmlich seltenen und alten Feuersteins. Ein großes Steindenkmal ruht friedlich und unmittelbar nordöstlich ihres Zeltes. Ganz östlich befindet sich der Wigwam Wohnsitz von Jordanien, welcher ein sehr erfahrener und qualifizierter Jäger ist. Der Rest der Häuser gehört dem übrigen Stammesangehörigen.


Fo2 Arroyo Hunting Grounds

Das Jagdgebiet

  • 3. Bereich: Das Jagdgebiet
  • In diesem Gebiet treiben sich eine Menge Geckos herum, welche die Nahrungsgrundlage für das Dorf sind. Ebenfalls sind hier Xander Wurzeln, sowie Broc Blumen in großen Mengen vorhanden. Diese können zu Hakunin gebracht werden, der daraus ein Heil-Pulver herstellt. In der nordwestlichen Ecke der Karte, bei der abgeschiedenen Wohnung zwischen den radioaktiven Abfällen, befindet sich der Hund (Smoke) von Nagor, gefangen durch ein Paar Geckos, die den einzigen Rückweg versperren.


  • 4. Bereich: Die Brücke
    Fo2 Arroyo Bridge

    Die Brücke

  • Dieser Abschnitt von Arroyo ist nur dünn besiedelt. Lediglich ein Paar Wachen beschützen den einzigen Zugang nach Arroyo. Der junge Krieger Mynoc steht direkt neben der Brücke. Er bietet dem Auserwählten vor seiner Abreise an, den Speer zu schärfen, wofür er ein Stück eines Feuersteins benötigt. Die Brücke verbindet Arroyo mit dem Ödland und dient als metaphorischer Zugang für den Auserwählten. An dieser Stelle verlässt der Spieler das Dorf, auf der Suche nach dem GECK.

GeschichteBearbeiten

Der Stamm
Into the desert

Aufbruch in die Wüste

Im Mai 2162 kehrte der Vaultbewohner, nach dem Sieg über den Meister und seiner Armee, zur Vault 13 zurück und wurde vom Aufseher der Vault verbannt. Er wanderte durch die Wüste, aber nie weit entfernt von den Bergen, die die Vault vor der Welt abschirmten. Nach dem einige Vaultbewohner gehört hatten, was ihm passiert ist, verließen diese ebenfalls die Vault und folgten ihm. Schließlich traf der Vaultbewohner die ehemaligen Vaultbewohner, die nicht viel über die Außenwelt wussten und wahrscheinlich gestorben wären, hätte er nicht seine Erfahrungen und Kenntnisse mit ihnen geteilt. Zu diesen Zeitpunkt zog der Vaultbewohner seinen Vaultanzug aus und trug ihn nie wieder.

Zwei Monate später ging der Vaultbewohner mit einigen ehemaligen Vaultbewohnern, sowie ein paar Ödländern nach Norden, zu den großen Canyons und gründete dort das Dorf Arroyo. Er lehrte ihnen seine Erfahrungen und langsam gedieh das Dorf. Im laufe der Zeit wurde aus dem bunten Haufen ein Stamm. Der Vaultbewohner verliebte sich in Pat, die ein Mitglied des Stammes war und gründeten wie alle anderen eine Familie. Der Ausbau von Arroyo war am 18. August 2167 beendet.

Die frühen JahreBearbeiten

Zunächst wurden Kundschafter zurück zur Vault geschickt, um den Leuten zu helfen die wie sie dachten, doch dies geschah später immer seltener. Der Vaultbewohner lehrte den anderen die Fähigkeiten, die sie zum Überleben und heranwachsen brauchten. Jagen, Landwirtschaft, Ingeneur und Naturwissenschaften, der Bau von Häusern, sowie zu Verteidigen, was sie aufgebaut haben. Der Vaultbewohner und Pat führten den Stamm und das Dorf, wodurch es schnell zu einer starken Gemeinschaft wurde. 2188 wurde ihre Tochter, die einmal die Älteste sein wird, geboren.

Die Abreise des VaultbewohnersBearbeiten

Nach dem Tod von Pat am 16. Januar 2208, schrieb der Vaultbewohner seine Memoiren. Bald darauf verließ er Arroyo und war Totgeglaubt. Er ließ seinen Vaultanzug gefaltet auf dem Bett zurück. Manche sagen das er von den Himmelsgeistern geholt wurde, andere glauben, das es Zeit war das Dorf zu verlassen und die Ältesten Arroyo zu seiner Bestimmung führen zulassen. Nach dem einmonatigen Mondzyklus der Trauer, über den Verlust des Vaultbewohners, begann sich die Situation in Arroyo wieder zu normalisieren.

Die ÄltesteBearbeiten

Das Abschlusstraining für die Tochter des Vaultbewohners zur Ältesten begann am 2. Februar. Sie unterzog sich einer körperlichen Schulung, sowie Nachhilfe in verschiedenen Wissenschaften, Mathematik und natürlich Waffenfertigkeiten. Zwei Jahre später erhielt sie ihren Mystischen Test, ein wichtiger Bestandteil waren mehrere Töpfe mit halluzinogenen Pflanzen aus Hakunin's Garten. Sie lief den Spießrutenlauf durch den Tempel der Erporbung und bestand die meisten Tests durch Einsatz ihres Charmes, nachdem ihre Waffe kaputt gegangen war. Sie bot viele Kritikpunkte des Testes dar, was zu vielen Revisionen führte. Zwei Tage später stieg sie zur Rolle der Ältesten auf. Sie regierte mit ruhiger Hand und ihre Weisheit war sehr respektiert.

Der AuserwählteBearbeiten

Der Auserwählte, das Kind der Ältesten, wurde am 23. März 2221 geboren. Sein Vater wird in den Aufzeichnungen des Stammes nicht geführt. Der Grund dafür ist unbekannt, wahrscheinlich war sein Vater der Ältesten peinlich gewesen. 2241 herrschte die schlimmste Trockenzeit seit Jahren im nördlichen Kalifornien, die viele Pflanzen und Brahmine sterben ließ. Die Älteste laß in den hinterlassenen Holodisks des Vaters, das es ein G.E.E.K. gibt und beschloss, dass der Sohn es finden muss, da es die einzige Hoffnung von Arroyo ist. Am 25. Juli begann der Auserwählte seinen Mystischen Test im Tempel der Prüfungen, genau wie seine Mutter viele Jahre zuvor. Zwei Tage später verließ er seine Heimat, um das G.E.E.K. zu finden.

Die EnklaveBearbeiten

Während der Auserwählte unterwegs war, griffen am 20. Juli 2242 die Enklave Arroyo an. Sie kamen mit ihren Vertibirds und trugen ihre Powerrüstungen bzw. waren bewaffnet mit Energiewaffen. Die Dorfbewohner wurden gefangen genommen und zur Bohrinsel gebracht. Einige der Dorfbewohner leisteten Widerstand und wurden von der Enklave getötet. Hakunin wurde schwer verletzt. Als der Auserwählte in das Dorf zurückkehrte, fand er es völlig zerstört vor und fand Hakunin zwischen den leblosen Körpern der ehemaligen Dorfbewohner. Von nun an hatte er eine neue Aufgabe - die Befreiung seines Volkes aus den Händen der Enklave.

Die Enklave benötigte die Dorfbewohner für ihre FEV Experimente. Sie brauchten zwei Testgruppen; reine, unbeschmutzte Menschen, die nie dem Ödland ausgesetzt waren und jene aus dem Ödland, die Jahre lang der Strahlung und anderen Gefahren ausgesetzt waren. Die Unreinen erhielten sie ganz einfach durch die Entführung der Dorfbewohner. Die Menschen aus Vault 13 dienten als saubere Probe. In den Gefängniszellen der Enklave wurden sie wieder vereint.

Im Herbst 2242 gelang es dem Auserwählten, an Bord der PMV Valdez zu gelangen und die Poseidon Energy Bohrinsel zu zerstören. Er tötete den Präsidenten der Enklave und vereitelte so die Pläne der Enklave, die Weltherrschaft an sich zureißen. Die Überlebenden von Arroyo und der Vault 13 waren frei.

Das neue ArroyoBearbeiten

Nach dem die Enklave zerschlagen wurde, bauten die Überlebenden mit Hilfe des G.E.E.K. eine neue Siedlung auf. Einige Hundert Meilen entfernt von ihrer Vault, entschlossen sich die ehemaligen Vault 13 Bewohner dazu, sich der Gemeinschaft anzuschließen und ihre technische Kompetenz mit den Fähigkeiten der Dorfbewohner zu teilen. Dank dieser Umstände wuchs die neue Siedlung relativ schnell heran. Zwei Generationen mit der gleichen Abstammung waren wieder vereint und der Auserwählte wurde zum Ältesten ernannt. Er führte das Dorf New Arroyo viele Jahre. Die Gemeinde blühte und war sicher. Seine Mutter starb wenige Monate später im Schlaf.

2281 existiert das Dorf immer noch. Emily Ortal, ein Mitglied der Anhänger der Apokalypse, kommt von dort.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.