FANDOM


Östlicher Crescent Canyon
Crescent Canyon East
Icon landmark
Lage
Bild hochladen
Karten-
markierung
Östlicher Crescent Canyon
Technisches
Cell NameSLCrescentCanyonEast
ref id000e1a98

Der Östliche Crescent Canyon ist der Osteingang zu einem Tunnel, der unter einem alten Highway durchführt, südlich des Mojave Drive-Ins. Er wird von Goldgeckos bewohnt und überall liegen radioaktive Fässer herum.

BeschreibungBearbeiten

Der Östliche Crescent Canyon ist der östliche Teil eines halbmondförmigen Kraters, der in einem Canyon liegt und damit eine natürliche Grenze an der Südseite der Karte bildet. Er ist verbunden mit dem Westlichen Crescent Canyon. Da der komplette Canyon ziemlich verstrahlt ist, ist es hilfreich, sich zum Erkunden Items gegen die Strahlung mitzunehmen.

BeuteBearbeiten

Vom Osten nach Westen, angefangen im Osten:

  • Am Ostende des Canyons steht rechts am Fuße eines Hügels ein ausgehöhlter Felsen.
  • Weiter westlich stehen bei zwei zerstörten Autos ein Erste-Hilfe-Kasten und ein Rüstungskoffer, der eine zufällige Rüstung enthält.
  • Noch weiter westlich befindet sich bei einem umgestürzten Laster ein Strahlenanzugskoffer, in dem sich ein Strahlenschutzanzug befindet.

InfosBearbeiten

  • Auf dem Canyon drauf, dort wo die Zugbrücke eingestürzt ist, ist die unzugängliche Seite viel, viel höher als auf der anderen Seite. Es ist unbekannt, wie die Züge einen solch steilen Berg hochkommen konnten.
  • Die nördliche Seite der Schiene verwandelt sich unerklärlicherweise in eine normale Straße.

ErscheinenBearbeiten

Der östliche Crescent Canyon erscheint nur in Fallout: New Vegas.

FehlerBearbeiten

  • Es kann sein das der Strahlenanzugskoffer leer ist.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.