FANDOM


Ökonomie der Gewalt
Pronto
OrteParadise Falls
Gegeben vonPronto
Belohnung20% Rabatt und größeres Angebot von Pronto
base idempty
Quest-Ablauf
vorherige:
empty
folgende:
empty
 
Gametitle-FO3
Gametitle-FO3

Ökonomie der Gewalt ist eine unbenannte Quest aus Fallout 3. Pronto aus Paradise Falls beschwert sich, dass sein Laden keine guten Sachen im Angebot hat, weil er nur den Müll der Sklavenhändler bekommt. Bietet man ihm Hilfe an, will er 20 chinesische Sturmgewehre haben.

Fundorte der SturmgewehreBearbeiten

  • Bei Herren der Supermutanten (zum Beispiel in Vault 87).
  • Innerhalb von Mama Dolce's. Die Fabrik ist voller versprengter chinesischer Soldaten und die tragen alle diese Waffe.
  • Söldner der Talon Company tragen diese Waffe oft mit einem höheren Level oder einem höheren Schiwerigkeitsgrad. In Fort Bannister respawnen Söldner mit dieser Waffe.
  • Im Waffenhaus von Megaton gibt es drei.
  • Man kann auch bestimmten Charakteren die Waffe klauen, zum Beispiel haben Lucas Simms und Harkness in Rivet City eine.
  • Im Inventar von Flak'n'Shrapnels befinden sich normalerweise zwei, ein weiteres Gewehr liegt in deren Raum auf dem Oberdeck (durchschnittlich verschlossen).
  • Im Kapitol gibt es mehr als genug.
  • Auf dem Regal im Haus der Wilks in Grayditch liegt eins.
  • In The Pitt findet man in den verlassenen Wohnungen auf einem Regal gleich drei Stück.
  • Am Ende der Quest Der violette Vorhang aus Point Lookout befinden sich einige in dem chinesischen Bunker.

BelohnungenBearbeiten

Prontos Laden hat ein besseres Angebot und er wird auch mehr Kronkorken im Inventar haben (400 anstatt 150). Als Geschäftspartner bekommt man einen Rabatt von 20%.

SonstigesBearbeiten

  • Wenn man die Quest angefangen hat und sie beenden möchte, muss man dafür sorgen, dass niemand in Paradise Falls feindlich wird. Zwar bietet die Ärztin Cutter noch ihre Dienste an, aber Pronto wird feindlich, weshalb man die Quest nicht beenden kann.
  • Pronto interessiert es nicht, in welchem Zustand die Gewehre sind, weshalb man sein Geld gar nicht erst für Reparaturen verschwenden muss. Man kann die Waffen auch einfach aus den Händen der Träger schießen.
  • Nachdem man ihm die 20 Waffen gegeben hat, muss man 24 Stunden warten, damit sich sein Inventar erweitert.
  • Pronto akzeptiert das Xuanlong-Sturmgewehr nicht, also müssen sich Spieler, die es dabei haben, keine Sorgen machen, es versehentlich wegzugeben.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki